Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
May 2022

Prüfung der Reaktion verschiedener Schwefelverbindungen auf Biomembranmodelle

Journal/Book: Z. Phys. Med. Baln. Med. Klim. 19 (1990) 242. 1990;

Abstract: Institut für Medizinische Balneologie und Klimatologie der Ludwig- Maximilians Universität München 1Nattermann Phospholipid GmbH Köln L Kurmedizinische Grundlagen Vorsitz: M. BÜHRING Berlin; H. G. PRATZEL München Die Wirkung verschiedener Schwefelverbindungen auf die epidermalen Langerhans Zellen wurden bereits untersucht und dabei die S2-Schwefelformen als wirksames Agens herausgefunden. Dieser Effekt wirkt sich repressorisch auf die zellulären Faktoren des Immunsystems in der Haut aus. Neben den Rezeptorbeeinflussungen der Langerhans Zellen durch Sulfid ist eine Veränderung auf Biomembranen zu erwarten. Dabei darf angenommen werden daß auch andere Schwefelverbindungen nach Aufnahme in die Haut zu einer Veränderung von Redoxpotentialen führen die ihrerseits strukturelle und funktionelle Veränderungen an Biomembranen bewirken. Schwefelverbindungen wurden am Beispiel von Phospholipiddoppelmembranen die aus ungesättigten Fettsäureketten aufgebaut sind und in Form oligolamillärer Liposomen vorlagen ultrastrukturell untersucht. Die Schwefelverbindungen reagieren unterschiedlich auf die Phospholipidmembranen wobei die verschiedenen Redoxpotentiale die Veränderungen der Biomembranen bewirken. ___MH

Keyword(s): Schwefelverbindungen - Biomembranmodelle


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung