Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Heilbäder und Kurorte haben gesamtwirtschaftliche Rahmenbedingungen optimal genutzt

Journal/Book: H u K 39 11/87 S. 330-333. 1987;

Abstract: Festansprache des Parlamentarischen Staatssekretärs beim Bundesminister für Wirtschaft Dr. Ludolf von Wartenberg anläßlich der Eröffnungsveranstaltung des 83. Deutschen Bädertages am 28. September 1987 in Westerland. I. Ich freue mich Ihnen die Grüße und guten Wünsche der Bundesregierung für einen erfolgreichen Verlauf des 83. Deutschen Bädertages überbringen zu können. Im besonderen darf ich Ihnen die persönlichen Grüße von Bundesminister Bangemann übermitteln. Er hätte gerne selbst vor Ihnen gesprochen; eine unabweisbare Auslandsreise hat ihn verhindert heute bei Ihnen zu sein. Ihre Einladung habe ich gerne angenommen. Wie Sie wissen hat mich Minister Bangemann gebeten mich verstärkt den so weit gefächerten Aufgaben der Fremdenverkehrspolitik zu widmen. Künftig werde ich daher wohl öfter auch mit Ihren Problemen konfrontiert werden. Ich stehe Ihnen gerne als Ansprechpartner zur Verfügung. Ich freue mich darauf. Dabei bin ich mir darüber im klaren daß der Wirtschaftsminister im Vergleich zu anderen Bundesressorts nicht die erste Geige im Kurorchester spielt. Und doch haben Sie alle sehr intensiv - und zum Teil sehr schmerzlich - erfahren müssen in welch hohem Maße die Kur von der gesamtwirtschaftlichen Lage abhängt. Es ist wahrscheinlich sogar richtig daß der Teil der touristischen Gesamtnachfrage der sich auf die deutschen Heilbäder richtet besonders sensibel auf Schwankungen der Konjunktur reagiert: Sie alle haben erlebt welch einschneidende Folgen eine gesamtwirtschaftliche Vertrauenskrise so wie zu Beginn der 80er Jahre haben kann. Eine Vertrauenskrise die aus einer Überforderung der Wirtschaft und der öffentlichen Finanzen resultierte. Dieser .Test der Belastbarkeit der Wirtschaft" war eindrucksvoll und schmerzlich - für die Kurorte für die - in der Regel mittelständischen - Unternehmen für die Gesundheit unserer Bevölkerung. Vor allem aber auch für die Arbeitnehmer: Im Bereich der Heilbäder haben nach Feststellungen Ihres Verbandes in den Jahren 1982 und 1983 rund 20% der vom Kurwesen abhängig Beschäftigten ihren Arbeitsplatz verloren! Das waren 50 000 bis 60 000 Arbeitsplätze. Diese Periode ist überwunden. Sie alle spüren heute die positiven Wirkungen einer Politik die die Verbesserung der gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen die Gesundung der öffentlichen Finanzwirtschaft und die Wiederbelebung der marktwirtschaftlichen Dynamik zum Ziel hatte. ... ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung