Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

5. Internationale Wattenmeer-Konferenz: Aktions- und Forderungskatalog der niederländischen deutschen und dänischen Nordseeinseln zum Nordseeschutz verabschiedet

Journal/Book: H u K 39 9-10/87 S. 256-258. 1987;

Abstract: Auf der 5. Internationalen Wattenmeerkonferenz vom 21. bis 23. Mai 1987 auf Borkum (Ausrichter) haben die Gemeinden der Inseln Texel Vlieland Terschelling Ameland Schiermonnikoog Borkum Juist Norderney Baltrum Langeoog Spiekeroog Wangerooge Helgoland Pellworm Hallig-Hooge Langeness Amrum Föhr Fana und Gemeinden der Insel Sylt beschlossen selbst alles in ihren Kräften liegende zu tun um den hohen international bedeutsamen Naturschutz des Lebensraumes Wattenmeer langfristig zu erhalten und um den hohen überregional bedeutsamen Erholungswert dieses Lebensraumes für die künftigen Generationen zu sichern. Das kommunale Verhalten der Inseln ist von jeher von der Abhängigkeit und Verantwortung gegenüber der Natur bestimmt. Die Inseln sind jedoch zunehmend einer Umweltzerstörung ausgesetzt. die von außen herangetragen wird. Sie sind der Meinung daß unkontrolliertes Wachstum in katastrophenartigen Zuständen enden muß und ihren Lebensraum zerstören wird. Sie protestieren auch jetzt unter Aufrichtung der Notflagge gegen die internationale Schwäche und Gleichgültigkeit mit der die Verschmutzung der Meere hingenommen wird. Dem Irrtum daß die Belastungen durch Schadstoffeinlagerungen jeder Art in das Meer die Gefährdungen durch Seeverkehr und Meerestechnik ohne nachhaltige negative Folgen für die Menschheit bleiben muß jetzt energisch entgegengetreten werden. Die Vernachlässigung des marinen Umweltschutzes muß aufhören. Die internationale Politik muß jetzt erfolgversprechende Rahmenbedingungen für einen wirkungsvollen Schutz der Meere schaffen. Die Insulaner kämpfen seit Jahrzehnten um den Erhalt ihrer Umwelt. Einige Inseln haben sich mit Erfolg gegen die niederländischen Pläne gewehrt große Mengen organischer Abfälle in die Ems einzuleiten und giftige Hafenschlämme zu verklappen. Sie haben umweltgefährdende Industrieanlagen bislang wenigstens teilweise verhindern können oder sich massiv dagegen gewehrt. Es regte sich Widerstand gegen Pläne eine kombinierte Gas- und Ölleitung durch niederländisches Watt zu legen. Die Inseln wenden sich gegen die weitere Ansiedlung umweltbelastender Industrien Kraftwerke und Deponien im Küstenbereich weil dadurch die Attraktivität der Küstenregion als Natur- und Erholungsgebiet gestört wird. Es ist vielfach anerkannt worden daß die sieben Ostfriesischen Inseln mit ihrem Gutachten "Umweltprobleme der Ostfriesischen Inseln" einen vielbeachteten nicht zu unterschätzenden Beitrag geliefert und ein übergreifendes Verantwortungsbewußtsein bewiesen haben. Die mitunterzeichnenden Inseln begrüßen ausdrücklich dieses Vorgehen. ... ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung