Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Bericht über die Verbandsarbeit seit dem Deutschen Bädertag 1986*

Journal/Book: H u K 39 11/87 S. 336-339. 1987;

Abstract: Hauptgeschäftsführer Dr. Gerhard Hüfner Bonn * Vortrag in der Hauptversammlung des Deutschen Bäderverbandes am 30. September 1987 anläßlich des 83. Deutschen Bädertages in Westerland. Die Entwicklung des Kurverkehrs seit dem letzten Deutschen Bädertag muß sehr differenziert bewertet werden. Zunächst ist das Jahresergebnis für das Wirtschaftsjahr 1986 zu betrachten das ja auch im Jahresbericht 1986 im Abschnitt Statistik" dokumentiert ist. Man kann sagen daß das Jahr 1986 in allen Sparten eine weitere Konsolidierung gebracht hat wobei bemerkenswert ist daß die positive Entwicklung über die in Baden-Baden berichtet werden konnte bis in den Dezember hinein angehalten hat. Die Herbstmonate Oktober und November und auch noch der Dezember 1986 haben in nahezu allen Sparten sowohl im Privat- als auch im Sozialkurbereich gegenüber dem Jahr zuvor Zuwächse gebracht so daß man den Eindruck gewinnen kann daß die Herbstmonate vor allem noch der Oktober und auch der Dezember zumindest im Jahre 1986 als Termine für eine Kur an Bedeutung zugenommen haben. Mit insgesamt über 8 Millionen Kurgästen die fast 100 Millionen Tage in den Heilbädern und Kurorten verbracht haben kann das Jahr 1986 nicht anders als zufriedenstellend bezeichnet werden auch wenn das bekannte Strukturelle Problem der Klinifizierung mit ihren Konsequenzen für den Kurmittelabsatz vor allem in den Mineral- und Moorheilbädern sich nicht entscheidend gebessert hat. Das Jahr 1986 hat erneut gezeigt daß der eindrucksvolle Zuwachs an Privatkurgästen nicht automatisch auch eine Verbesserung der Wirtschaftslage der Kurortunternehmungen mit sich bringt. Dies muß bei Gesprächen im politischen Raum immer wieder verdeutlicht werden. Das Jahr 1987 für das bis heute die repräsentativen Kennzahlen bis zum Juli vorliegen weist entgegen der kontinuierlichen Aufwärtsenwicklung des Vorjahres nicht mehr eindeutig positive Zahlen auf. Die Mineral- und Moorheilbäder sowie auch die Kneippheilbäder und Kneippkurorte zeigen im Halbjahresergebnis gegenüber 1986 kaum eine weitere Zunahme und selbst für den Ferienmonat Juli zeigt die Statistik kaum eine Wachstumstendenz bei der Zahl der Kurgäste. Allerdings hat die Aufenthaltsdauer der Gäste in beiden Sparten zugenommen so daß bei den Übernachtungen trotz der verhaltenen Entwicklung der Gästezahlen eine Steigerung eingetreten ist.


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung