Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Behindertengerechte Angebote und Einrichtungen in Heilbädern und Kurorten am Beispiel Bad Füssing

Journal/Book: H u K 39 3/87 S. 66-67. 1987;

Abstract: Kurdirektor Heinz Egginger Kurverwaltung Bad Füssing In einer Gesellschaftsform die weitestgehend soziale Aspekte berücksichtigt ist es mehr als gerecht und billig daß gerade auch in Kurorten die Belange von gesellschaftlichen Minderheiten wie den Behinderten berücksichtigt werden. Ob ein Behinderter eine Kurmaßnahme überhaupt durchführen kann hängt natürlich von mehreren Faktoren ab: Eine entscheidende Komponente ist inwieweit der Behinderte ein behindertenfreundliches bzw. behindertengerechtes Kurangebot angeboten erhält oder nicht. Dies beginnt bei behindertengerechter Einrichtung und muß nicht bei entsprechenden Anwendungen zu Ende sein; eine wesentliche Gewichtung bei diesem Angebot wird sein ob dieser Gast sich mit oder gerade trotz oder wegen seiner Behinderung von seiten des Behandlers des Gastronomen des Hoteliers usw. angenommen fühlt oder ob er das Gefühl hat zwar fachgerecht behandelt aber ansonsten in eine Außenseiterrolle gedrängt zu sein. Hierin sehe ich eine wesentliche Seite dieses Themas. Nun spricht Bad Füssig aufgrund seines örtlich gebundenen Kurmittels (drei schwefelhaltige Natrium-Hydrogencarbonat-Chlorid-Thermen mit 56°C) neben dem Rheumapatienten im besonderen auch den Patienten mit Erkrankungen des Bewegungsapparates an. Dies kann auch aus der Tatsache gefolgert werden daß die behandelten Patienten zum überwiegenden Teil einschlägig gebessert aus der Kurbehandlung hervorgehen. Daß dies in der Folge durch die Äußerungen der Behandelten über Linderungserfolge verbreitet wurde und gerade auch deswegen der Anteil der behinderten Patienten von Jahr zu Jahr gestiegen ist ist natürlich kein exakter Nachweis. Im Hinblick auf derartige Aussagen zu genauen wissenschaftlichen Erkenntnissen zu gelangen wurde im Kurort ein Forschungsinstitut insbesondere ein wissenschaftlicher Beirat unter Federführung unter anderem von Professor Dr. Drexel Dr. Eichelsdörfer und Professor Dr. Schnizer von der Universität München gegründet der sich mit allen Belangen der Bad Füssinger Thermen auseinandersetzt. Dabei ging es nicht nur um Ideenreichtum sondern ganz einfach um die Erforschung der Möglichkeiten in welchen Besonderheiten diese Thermen genutzt werden können. In diesem Rahmen wird die gesamte Palette der Möglichkeiten untersucht und zwar auch im Hinblick auf behindertengerechte Anwendungsmöglichkeiten. ... ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung