Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Spezielle Krankengymnastik und Bewegungstherapieformen bei Arthrosepatienten

Journal/Book: Z. Phys. Med. Baln. Med. Klim. 15 (1986) S. 296. 1986;

Abstract: Orthop. Abt. Klinik am Burggraben Bad Salzuflen Ziel der krankengymnastischen Behandlung bei Arthrosen der unteren Extremitäten sind Funktions- und Kraftverbesserung sowie Linderung der Schmerzen. Es können passive aktive aktiv-assistive sowie aktiv-resistive Übungen durchgeführt werden. Dazu kommen spezielle Behandlungsformen wie z. B. Komplexbewegungen nach Kabat. Bei nicht entzündlichen Funktionseinschränkungen der Gelenke können sehr wirkungsvoll manualtherapeutisch Mobilisationstechniken mittels Traktion und Tangentialverschiebung der Gelenke durchgeführt werden. Eine wichtige Bereicherung des aktiv-assistiven Bewegungsprogramms bietet die funktionelle Chirogymnastik nach Laabs die sich neben einer Behandlung der Wirbelsäule auch für die Hüftgelenke sehr gut bewährt hat da hier gleichzeitig Extension und aktiv-assistives Üben erfolgen kann. In gleicher Weise können selbständig durchgeführte Übungen vom Patienten auf einem Pendel-Extensionsbrett mit Gummizügel Gewicht sowie im Bewegungsbad mit und ohne Hilfsmittel durchgeführt werden. Da in der Regel Funktionseinschränkungen zurückbleiben die eine Behinderung auch im täglichen Leben darstellen empfiehlt sich zusätzliche Behandlung Beratung und Betreuung durch eine ergotherapeutische Abteilung wo entsprechende Hilfsmittel erprobt und für den häuslichen Gebrauch verordnet werden können. ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung