Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Nordseeheil- und Schwefelbad St. Peter-Ording - "wenn es Meer sein soll"

Journal/Book: H u K 38 9/86 278 - 279. 1986;

Abstract: Kurz-Geschichte 1877 Mit Hilfe einer Aktiengesellschaft erbaut Friedrich Jensen das "Strandhotel". Damit ist "Bad St. Peter" gegründet. 1897 Eine "Postagentur mit Telegrafenbetrieb für die Saison" wird eingerichtet. 1901 Der Hamburger Drucker und Verleger Eduard Christians bringt den ersten Werbeprospekt heraus. 1905 Die Kurtaxe wird eingeführt der "Bade- und Verkehrsverein" gegründet. 1911 Das erste Kinderheim (Hambur ger Kinderheim "Köhlbrand" damals 80 Betten) entsteht. 1912 Das aus Mecklenburg stammende Arztehepaar Dres. Felten legt den Grundstein zum Sanatorium "Goldene Schlüssel". 1926 Der erste Kurdirektor wird verpflichtet. Die erste (1000 m lange) Holzbrücke zur Sandbank wird gebaut. 1 1932 St. Peter-Ording erhält endlich Bahnanschluß. 1949 Nach dem Kriege beginnt man aus dem Kinderbad ein Familienbad zu entwickeln. 1957 Das Kurmittelhaus wird gebaut und am 21. März 1958 eröffnet. 1958 Entdeckung der Schwefelsole Quelle in St. Peter-Ording. 1958 St. Peter-Ording wird als "Nordseeheil- und Schwefelbad" anerkannt. 1964 Der Kurort wird in den Badearztvertrag aufgenommen. (Er wird damit von allen Ersatzkassen und als ganzjährig beihilfefähig anerkannt.) 1968 (14. August) - Das Meerwasser-Wellenbad wird eröffnet. 1973 Fertigstellung der Kur- und Freizeitpromenade. 1937 Der Erweiterungsbau des Kurmit telhauses wurde eröffnet. 1981 Eröffnung des Meerwasserthermalbades 1. September 1981. Zu jeder Jahreszeit kommen Erholungsuchende in das Nordseeheil- und Schwefelbad St. Peter-Ording (Schleswig-Holstein) das in seiner westlichen Randlage auf der weit in die Nordsee ragenden Halbinsel Eiderstedt von einem ausgedehnten fast unbegrenzten natürlichen Freiraum umgeben wird. Durch diese einzigartige Lage herrscht nahezu insulares Klima. Nach Osten dehnt sich das Hinterland Eiderstedt mit Siedlungsgruppen und einsam gelegenen Einzelhöfen aus; in die drei anderen Himmelsrichtungen vermag der Wanderer vorzudringen soweit ihm zumute ist - ins begrünte und sichere Vorland das nur selten vom Meer überflutet wird; auf den breiten Sandstrand bei Sonne und jedem Wetter; schließlich öffnet sich das vom Ebbstrom entblöfite Watt in trügerischer Endlosigkeit für Kundige wie Leichtsinnige. Diese kurze Aufzählung beschreibt bereits die für eine Heil- und Erholungskur nutzbaren Klimazonen. Die Energie strahlung der Sonne der Seewind der aus allen Richtungen... hl


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung