Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
December 2021

The effect of mineral-waters of different chemical composition an gastric and duodenal pH / Trinkkur bei Zwölffingerdarmgeschwüren

Journal/Book: Fragen der Kurortologie Physikalischen Therapie und Krankengymnastik 5 26 Moskau 1986 in russischer Sprache / H u K 39 2/87 S. 56. 1986 / 1987;

Abstract: UdSSR Bei 96 Patienten mit einem ulcus duodeni wurde eine übliche Sanatoriumsbehandlung durchgeführt. Vor bzw. (bei Zustandsbesserung) nach der Behandlung erhielten die Patienten eine Dosis von 200 ml verschiedenen Mineralwassers: Natrium-Hydrogenkarbonat-Wasser Hydrogenkarbonat-Sulfat-Wasser und Natrium-Chlorid-Hydrogenkarbonat-Sulfat-Wasser. Mit einer "pH gastroduodenographie" wurde der Dosis-Effekt auf die gastrische und Duodenalfunktion bestimmt. Die besten Resultate wurden mit einem Hydrogenkarbonat-Wasser mittlerer Mineralisation erreicht. Eine "funktionsmethodologische Anwendungsweise" wurde für den speziellen Gebrauch je nach Krankheitszustand gastrointestinalem Status und sonstigen klinischen Daten entwickelt. Dies erschien dem Verfasser wichtig für die praktische Anwendung balneologischer Faktoren zur Vorbeugung bei Zwölffingerdarmgeschwüren sowohl in ambulanter als auch stationärer Behandlung. ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung