Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Langzeitergebnisse der kurmäßigen physikalisch-balneologischen Intervention der milden Hypertonie (Stadium I und II der WHO)*)

Journal/Book: Z. Phys. Med. Baln. Med. Klim. 15 (1986) 324-325. 1986;

Abstract: Institut für Angewandte Physiologie und Balneologie der Universität Freiburg - mit Außenstelle Bad Krozingen *) Mit Unterstützung des Ministeriums für Wirtschaft Mittelstand und Technologie Baden-Württemberg Bei leichteren Formen der Hypertonie ist eine Normalisierung des Blutdruckes erforderlich. In diesen Fällen ist der Nutzen der Pharmakotherapie nicht erwiesen so daß andere Maßnahmen zur Blutdrucksenkung eingesetzt werden sollten. Durch Körpertraining normalisierten sich während einer aktivierenden Rehabilitationskur erhöhte Blutdruckwerte in Ruhe und bei körperlicher Belastung (Patyna 1983 und 1985). Dieser Effekt blieb aber nur erhalten wenn weiter konsequent trainiert wurde (Winterfeld 1983). Eine Blutdrucksenkung wird aber auch durch passive physikalische Maßnahmen erzielt. Für die Kohlensäurebadekur ist der blutdrucksenkende Effekt im Verlauf der Kur nachgewiesen. Nicht bekannt ist ob und gegebenenfalls wie lange die Wirkung anhält. Zur Überprüfung des Blutdruckverhaltens nach der Kur setzten wir Selbstmessungen der Patienten zu definierten Zeiten und Bedingungen ein. Verglichen wurden die Mittelwerte dreier Messungen einmal wöchentlich über mindestens ein Jahr nach der Kur. Von 345 Patienten die das Blutdruckselbstmeßtrainingsprogramm absolvierten erklärten sich 326 (94%) bei Kurabschluß bereit mindestens ein Jahr lang den Blutdruck zu vorgegebenen Zeiten selbst zu kontrollieren und die Daten zu übermitteln. 273 Personen (84%) hielten sich an diese freiwillige Verpflichtung und 216 (66%) hielten die Werte über zwei Jahre lang fest. Bei mehr als 90 % dieser Patienten veränderte sich der selbstgemessene Blutdruck innerhalb eines Jahres nicht signifikant (Friedman-Test). Bei Patienten mit leicht ausgeprägter Hypertonie kann während einer Kur mit passiven physikalischen Maßnahmen eine signifikante Blutdrucksenkung in geeigneten Fällen erzielt werden die bei der überwiegenden Zahl der Betroffenen über mindestens ein Jahr lang anhält. Die Ursache hierfür dürfte neben dem Einfluß der Kur ein verbessertes Gesundheitsbewußtsein und -verhalten sein das sich ebenfalls positiv auf den Blutdruck auswirkt. Die Blutdruckselbstmessung ist für geeignete Patienten eine gute Methode zur Blutdrucküberwachung und gleichzeitig zur Förderung der Compliance die vermehrt eingesetzt werden sollte. ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung