Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Rehabilitation und Prognose von Patienten nach schwerverlaufender akuter Polyneuritis

Journal/Book: Z. Phys. Med. Baln. Med. Klim. 15 (1986) 328-329. 1986;

Abstract: Klinik für Physikalische Medizin Klinikum Großhadern München 36 Patienten (24 Männer 12 Frauen) wurden nach der akuten Phase einer Polyradikulitis meist unklarer Ätiologie zur weiteren Rehabilitation in unsere Klinik verlegt. Die Krankheitsdauer bis zu diesem Zeitpunkt lag bei durchschnittlich 2 8 Monaten die Hälfte der Patienten hatte zeitweise beatmet werden müssen. Bei Aufnahme litten 28 Patienten an einer Tetraparese bei der sich erste Zeichen der Reinnervation fanden. Es lagen jedoch noch erhebliche Funktionseinschränkungen vor nur 3 Patienten war ein Gehen mit Hilfe bereits möglich. Bei 11 Patienten lag eine Hirnnervenbeteiligung vor. Nach durchschnittlich 83 Tagen intensiver physikalischer Therapie waren bei Entlassung 30 Patienten in ihren täglichen Verrichtungen selbständig 34 Patienten mit Hilfe zumindest auf kurzen Strecken gehfähig 4 litten noch unter Blasenstörungen. Bei einer Katamnese 0 5 bis 6 Jahre (durchschnittlich 2 1 Jahre) nach Entlassung aus unserer Klinik antworteten 18 von 24 angeschriebenen Patienten 3 waren verzogen 3 antworteten nicht. Bei 17 Patienten hatte sich die Gehfähigkeit weiter gebessert so daß 10 auch für lange Strecken auf keine Hilfsmittel angewiesen waren ein Patient blieb rollstuhlpflichtig ist jedoch im Alltag selbständig. Auch Störungen der Feinmotorik (z. B. Knöpfen von Kleidungsstücken Handschreiben) hatten sich häufig gebessert. Nur 3 Personen sind wieder voll im alten Beruf tätig 9 lediglich mit Einschränkungen. Persistierende Parästhesien erwiesen sich häufig sowohl für das Gehen als auch die Handfunktion und damit für die Berufsausübung als hinderlich. Mißempfindungen und Schmerzen konnten in der Regel durch physikalische Anwendungen (Kaltapplikationen Elektrotherapie) gelindert werden. Die Blasenfunktion hatte sich fast in allen Fällen normalisiert. 14 Patienten gaben an täglich selber gymnastische Übungen auszuführen. Die Prognose der akuten Polyneuritis kann somit nach Überstehen der intensivstationspflichtigen Phase für die Selbständigkeit als günstig angesehen werden für die volle Rehabilitation d. h. Wiedereingliederung in den Beruf stellen jedoch bleibende sensible und/oder motorische Defizite ein großes Hindernis dar. ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung