Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
January 2022

Transdermale Elektrische Nerven-Stimulation (TENS) in der Behandlung schwerer lumbosacraler Schmerzen bei Patienten mit ankylosierender Spondylitis

Journal/Book: Z. Phys. Med. Baln. Med. Klim. 14 (1985) 285. 1985;

Abstract: Klinikum der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt Zentrum der Inneren Medizin Abteilung für Physikalisch-Diätetische Therapie In einer offenen Studie wurde an 12 männlichen und 5 weiblichen Patienten mit schweren lumbrosacralen Schmerzen aufgrund einer ankylosierenden Spondylitis (M. Bechterew M. Reiter) die analgetische Wirkung einer TENS untersucht. In der Vorgeschichte waren diese Schmerzen mit Maximaldosen nicht-steroidaler Antirheumatika (NSAR: Diclofenac Indometacin Naproxen Piroxicam) nicht ausreichend zu beherrschen. Neben der TENS nahmen die Patienten zusätzlich Paracetamol nach Bedarf bis maximal 3 g/Tag. Die Patienten erhielten nach Unterweisung und einmaliger Probebehandlung ein Stimulationsgerät (TENS - SM 1 schwa-medico Frankfurt) das folgendermaßen eingestellt war: positiver Rechteckstrom 15 mAmp 0 2 msec 100 Hz. Die Elektroden wurden bds. paralumbal und -sacral angelegt. Die Pat. sollten über drei Wochen 3mal/Tag über je 20 Min. stimulieren. Vor Behandlungsbeginn und anschließend wöchentlich wurde die Schmerzlinderung anhand einer visuellen Analogskala gemessen. Täglich wurde bei gleichbleibender Dosis von NSAR die zusätzliche Paracetamoldosis registriert. Nach einer Woche war bei 11/17 der Pat. eine deutliche Schmerzlinderung zu erkennen 8/17 nahmen kein Paracetamol mehr ein 3/17 hatten die Dosis halbiert. Nach 3 Wochen waren 9/17 (53 %) der Patienten schmerzfrei bei 3/17 (18 %) war die Schmerzintensität halbiert 5/17 (29 %) hatten keine bedeutsame Schmerzlinderung. 11/17 (65 %) der Patienten nahm kein Paracetamol mehr ein 3/17 (18 %) hatten den Verbrauch deutlich reduziert. Diese Pilotstudie weist eindrücklich auf die analgetische Wirksamkeit einer TENS bei Patienten mit lumbosacralen Schmerzen aufgrund einer ankylosierenden Spondylitis hin. Die Ergebnisse werden derzeit in einer kontrollierten Studie überprüft. M. Bühring und R. Saller: Physikalische Therapie chronischer Schmerzzustände. In: Gross D. et al. (Hrsg.): Schmerzkonferenz. Hdb. f. Ther. Pathogenese u. Klinik d. Schmerzes. G. Fischer Stuttgart - New York 1984. ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung