Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
January 2022

Der Rheumakranke im Soleheilbad

Journal/Book: H u K 37 7/85. 1985;

Abstract: Bad Rappenau Wenn auch heute - abgesehen von den Seeheilbädern und abgesehen von Moorbädern und -packungen - in den meisten Heilbädern nahezu alle Behandlungsmethoden der physikalischen Therapie angewendet werden können so liegt das Schwergewicht doch noch immer auf dem ortsgebundenen Kurmittel das einst den Charakter des jeweiligen Heilbades bestimmt hat. Das gilt in besonderem Maße für die Soleheilbäder und hier wieder vor allem in der Behandlung von Krankheiten des rheumatischen Formenkreises. Sie nehmen unter den chronischen Krankheiten die erste Stelle ein und umfassen allein 42% aller von den Rentenversicherungsträgern veranlaßten Rehabilitationsmaßnahmen. Hierbei sollen in erster Linie Behandlungen durchgeführt werden die am Wohnort weder ambulant noch im Krankenhaus erbracht werden können. Die Bäderbehandlung ermöglicht in nahezu idealer Weise eine gleichzeitige Lokal- und intensive Allgemeinwirkung mit der Zielsetzung die Abwehrkräfte des kranken Organismus zwar sanft und einschleichend aber dennoch entscheidend zu stärken. Ein derartiger Effekt ist j in der physikalischen Therapie rheumatischer Krankheiten dringend erwünscht und wird von den Solebädern fast vorbildlich hervorgerufen. Wie bei allen Bädern geht hier in ganz besonderem Maße die Reizübertragung über die Haut. Die Erregbarkeit und der Erregungszustand der vegetativen Nervenendigungen ändern sich im Sinne einer Parasympathikuserregung die Hautdurchblutung verstärkt sich und eine vermehrte Diurese setzt ein. Die Abwehrfunktionen des Körpers werden aktiviert und die Leistung des RES gesteigert. Auf diese Weise verbessert sich die Immunitätslage ein in der Behandlung Rheumakranker ausschlaggebender Aspekt. Darüber hinaus kommt es zur intrakutanen Produktion hormonaler Wirkstoffe Aktivitätsveränderungen der meisten endokrinen Drüsen und dabei auch zu einer Steigerung der Hormonproduktion der Nebennierenrinde von möglicherweise längerer Dauer. Neben den chemischen Wirkungen besitzen die Bäder und ganz besonders die Solebäder erwünschte physikalische Eigenschaften welche die ersteren zusätzlich begünstigen. Dazu gehören der Auftrieb der hydrostatische Druck und die Wirksamkeit der Wassertemperatur. Dadurch kommt es vor allem zu der willkommenen weitgehenden Entspannung der gesamten Muskulatur. Diese chemischen und physikalischen Eigenheiten lassen das Solebad vorzugsweise zur physikalischen Behandlung von Krankheiten des rheumatischen Formenkreises geeignet erscheinen. ... ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung