Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
January 2022

Bad Bentheim Spiegelbild für Tradition und Fortschritt

Journal/Book: H u K 37 3/85 S. 74-75. 1985;

Abstract: Das Thermalsole- und Schwefelbad Bentheim ist eines der traditionsreichsten und vielseitigsten Heilbäder in Deutschland. Bescheiden haben die Bentheimer das Jahr 1711 als Gründungsdatum für ihr Bad gewählt; denn in diesem Jahr ließ ein Bentheimer Graf die alte Schwefelquelle im Bentheimer Wald einfassen und mit einem kuppelförmigen Brunnenhäuschen versehen. Schon im gleichen Jahr ließ der Graf bei der Quelle einige Gebäude für den Badebetrieb errichten ließ im Walde Alleen anlegen und schmückte Wegekreuzungen mit Pyramiden aus Bentheimer Sandstein. Nur eine dieser Pyramiden blieb bis auf den heutigen Tag erhalten. Bis in die jüngere Zeit hinein waren Schwefelmineralwasser und Schwefeltorf die ortsgebundenen Kurmittel die Bad Bentheim als Rheumabad bekannt machten. Vornehmlich Holländer kurten in Bad Bentheim das sozusagen ein herrschaftliches Bad mit internationalem Flair war. Schon damals gab es ein Spielcasino im Bereich des Bades. Das neue Internationale Spielbank Casino hat weitab vom Heilbade seinen Sitz in der Stadt. Schon im Jahre 1810 bezeugte einer der berühmtesten Ärzte und Wissenschaftler seiner Zeit der "Königl. Preuß. Staatsrath und Leibarzt" Dr. H u f e l a n d aus Berlin: "Daß ich den Schwefelquell bei Bentheim von vorzüglicher Kraft und Güte und den mir bekannten vorzüglichsten Schwefelquellen gleich gefunden habe und daß er gewiß verdiente besser gefaßt und mit schicklichen Bädern versehen zu werden um so mehr da in der ganzen umliegenden Gegend und in ganz Holland nichts Ähnliches vorhanden ist solches bezeuge ich hierdurch." Die Fürst zu Bentheimsche Badeverwaltung folgte dem Rate Hufelands. In den Jahren 1820 bis 1823 entstanden im anheimelnden Stil der damaligen Zeit (Biedermeierzeit) das Logierhaus und das Badehaus und bald nahm auch das weitläufige Kurhaus mit dem prächtigen Kursaal und einer langgestreckten Säulenveranda auf der Nordseite Gestalt an. Bis zum Zweiten Weltkrieg stand das Rheumabad im Dienst der Patienten. In der letzten Phase des Krieges wurden dem Bad schwere Wunden geschlagen. Das Kurhaus der Stolz des Bades brannte völlig aus. Erst 1950 wurde das Bad wieder den heilungsuchenden Menschen zugänglich. 1963 wurde die Thermalsole- und Schwefelbad GmbH gegründet und seitdem führt der Weg des Bades stetig nach oben. Das Jahr 1974 leitete eine neue Ära des Bades ein. In diesem Jahr wurde in 1200 Meter Tiefe eine Thermalsolequelle erbohrt die zu den stärksten Solequellen in Europa gehört. Ein Wannenbad mit der gesättigten Bentheimer Sole enthält rund 190 Pfund Salz. Die Patienten tragen Bleigürtel damit sie eintauchen. ... ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung