Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
January 2022

Langzeituntersuchung des Kureffektes anhand von Ergebnissen standardisierter Ergometerbelastungen bei Hypertonikern

Journal/Book: Z. Phys. Med. Baln. Med. Klim. 14 (1985) 311-312. 1985;

Abstract: Inst. f. med. Physiologie u. Inst. f. med. Statistik und Dokumentation der Univ. Wien Bei 11 männlichen Hypertonikern (WHO-Stadien I u. II) mit einem Durchschnittsalter von 63 Jahren von denen 6 (-Blocker und 5 keine antihypertensive Medikation erhielten wurde ca. 31/2 Jahre lang das Verhalten der Herzfrequenz des syst. u. diast. RR vor während und nach standardisierter Ergometerbelastung im Laufe dreier Kuraufenthalte (Badgastein Bad Hall Baden) je zweimal wöchentlich und in den einjährigen Intervallen zwischen den Kuren in ca. 11/2monatlichen Abständen untersucht. Unterschiede zwischen den Gruppen u. im Zeitverlauf wurden mittels Varianzanalyse geprüft. Während der beiden ersten Kuraufenthalte gingen die Herzfrequenz und RR-Werte in Ruhe bei Belastung und in der Erholungsphase deutlich zurück die Unterschiede über die Zeit waren mit Ausnahme der Belastungsherzfrequenzen statistisch signifikant. In den Zeiträumen nach den Kuren stiegen die Werte an wobei die zu Kurbeginn registrierten Herzfrequenzen nach ca. 3-5 Monaten wieder erreicht wurden. Die Werte des syst. u. diast. RR in Ruhe bei Belastung und danach zeigten eine mehr oder minder kontinuierliche Abnahme so daß alle RR-Mittelwerte am Ende der Untersuchung niedriger waren als zu Beginn. Da die Belastungsuntersuchungen keinen Hinweis auf Herzinsuffizienz ergaben werden die Ergebnisse als Zeichen eines langfristigen Effektes wiederholter Kuren gewertet. ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung