Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
January 2022

Moorbäderforschung und -Behandlung in der DDR Tschechoslowakei UdSSR und in Polen. Eine Literaturübersicht*

Journal/Book: Z. Phys. Med. Baln. Med. Klim. 14 (1985) 395-401. 1985;

Abstract: Anschr. d. Verf.: Dr. med. Wilfrid Lent Horn-Bad Meinberg Eingang der Arbeit: 7. 2. 1985 * Nach einem Vortrag vor dem Peloidausschuß des Deutschen Bäderverbandes in Bad Salzschlirf im September 1984. Außer in Deutschland und Österreich werden auch in den osteuropäischen Ländern in der Balneo- und physikalischen Therapie Moor und Moorinhaltstoffe in vielfältiger Form angewendet und der Erforschung ihrer Wirksamkeit und Wirkungsmechanismen große Bedeutung beigemessen. Es erscheint daher interessant und nicht unwichtig einen Überblick über die in den genannten Ländern erarbeiteten Ergebnisse und Erfahrungen in der Moorforschung und -Behandlung zu geben - zumal die Arbeiten z. T. nur schwierig zu beschaffen sind um nicht Untersuchungen die bereits gemacht worden sind unnützerweise zu wiederholen und um Ansatzpunkte zu erhalten wo und in welcher Richtung mit Aussicht auf Erfolg weiter gearbeitet werden soll und kann. Der Übersicht liegen die Arbeiten der 70er und 80er Jahre zugrunde die mir zugänglich gewesen sind; sie stellen also nur eine Auswahl dar die nicht nach einer bestimmten Absicht erfolgt ist sondern allein dadurch bedingt gewesen ist ob ich die Originalarbeiten oder entsprechende Referate und Zusammenfassungen erhalten konnte. Ich habe den Eindruck daß die Bäderwissenschaft in den genannten Ländern mit viel Akribie und Intensität betrieben wird. Das gilt insbesondere für die Peloidforschung. Sie befaßt sich mit der Technik des Torfabbaus und der Torfaufbereitung mit der Physik und Chemie des Torfes und Moorbreis der Herstellung von Präparaten direkt aus natürlichem Torf (Fulvo- Huminsäuren) oder synthetisch aus Substanzen die den im Torf vorhandenen nahestehen (Phenolkörperpolymerisaten Kaffeesäure) und mit den Effekten der Peloide auf Zeltkulturen und auf gesunde und kranke Tiere und Menschen. Ich beschränke mich weitgehend auf die Arbeiten über die Anwendung und Wirkung der warmen Peloidbäder und -packungen aus internistischer Sicht bevorzugt bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises. Neben der thermischen Wirkung wird in Polen der Tschechoslowakei und UdSSR auch den chemischen Substanzen des Torfes bzw. Moorbreis eine Bedeutung beigemessen. Das kommt auch darin zum Ausdruck daß versucht wird Unterschiede in der Heilwirkung verschiedener Hoch- und Niedermoortorfe herauszuarbeiten was aber nach den mir vorliegenden Arbeiten bis 1982 nicht gelungen ist und daß Heilmittel aus im Torf nachweisbaren Stoffen (z. B. Phenole Huminsäuren) hergestellt und eingesetzt werden. ... ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung