Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
January 2022

Beeinflussung der psychovegetativen Reagibilität (Streß-Toleranz) durch passivbalneologische und aktiv-trainierende Kurbehandlung

Journal/Book: Z. Phys. Med. Baln. Med. Klim. 14 (1985) 317. 1985;

Abstract: Institut für kurmedizinische Forschung Bad Wildungen und Institut für Arbeitsphysiologie und Rehabilitationsforschung der Univ. Marburg/Lahn 40 Patienten einer Herz-Kreislauf-Kurklinik mit überwiegend funktionellen psychovegetativen Störungen wurden während der 4wöchigen Kurbehandlung in Bad Wildungen 3mal wöchentlich am Wiener Determinationsgerät einer psychovegetativen Belastung mit stufenweise steigendem Zeit- und Entscheidungsdruck unterzogen wobei die maximalen Auslenkungen von Herzfrequenz Atemfrequenz und Blutdruck gemessen wurden. 20 Patienten erhielten eine herkömmliche Bäderkurbehandlung mit überwiegend "passiven" Anwendungen die anderen 20 Patienten absolvierten ein "aktives" Trainingsprogramm mit dosierter Fahrradergometerbelastung Gymnastik Schwimmen und Terrainkuren bis 10 % Steigungen. Bei zunehmender Reaktionsleistung gingen im Mittel aller Patienten die systol. Blutdruckreaktionen um fast 50 % zurück auch diastol. Druckanstiege sowie Herz und Atemfrequenzreaktionen wurden signifikant reduziert. Sichere Unterschiede zwischen den beiden Behandlungsformen bestanden dabei nicht. Bei Prüfung der Ausgangswertabhängigkeit der individuellen Kurtrends fanden sich aber Anhalte dafür daß die passiv-balneologische Kurform besonders bei den weiblichen Teilgruppen eine stärkere normalisierende Wirkung auf das Reaktionsverhalten hatte. ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung