Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
August 2019

Ergebnisse einer kontrollierten Therapiestudie zur postoperativen Frührehabilitation bei Knieinstabilitäten

Journal/Book: Z. Phys. Med. Baln. Med. Klim. 13 (1984) 136-147. 1984;

Abstract: Aus der Abteilung Physikalische Medizin und Rehabilitation - Zentrum Radiologie - der Medizinischen Hochschule Hannover (Vorstand: Professor Dr. Dr. E. A. Zysno) Anschr. d. Verf.: Professor Dr. C. Mucha Abteilung Physikalische Medizin und Rehabilitation - Zentrum Radiologie - der Medizinischen Hochschule Hannover Eingang der Arbeit 30. 8. 1983 Zusammenfassung In fünf Vergleichsgruppen wurde dieselbe standardisierte physikalische Kombinationstherapie in der postoperativen Frührehabilitation einer Knieinstabilität eingesetzt. Die therapeutischen Unterschiede in den Vergleichskollektiven bestanden aus unterschiedlichen Therapiequantitäten durch iterative Behandlungsfrequenzen und aus unterschiedlichen Belastungskriterien mit verlängerten Entlastungszeiten in der postoperativen Regenerationsphase. Neben spezifischen Ausgangskriterien wurden klinisch-funktionelle Prüfparameter im gesamten Behandlungsverlauf kontinuierlich kontrolliert und im Zeitverlauf statistisch berechnet. Zusätzlich wurden die Funktionsergebnisse der postoperativen Frührehabilitation mit denjenigen der Nachuntersuchung ein Jahr nach Entlassung verglichen. Dabei zeigte sich daß unter den eingesetzten Behandlungsbedingungen ein Intensitätsoptimum mit 1 5wöchigen täglichen Behandlungs- und 2wöchigen Pausenintervallen erzielt wurde. Bei gleichzeitiger Verlängerung der Körpergewichtsentlastung für weitere 6 Therapiewochen nach Gipsabnahme und adaptiven Belastungsstufungen entsprechend den funktionellen Leistungskriterien führte diese Intervalltherapie auch zur signifikanten Stabilitätsverbesserung des Kniegelenkes. Summary Results of a therapy control study an postoperative early rehabilitation in cases of knee instability In five study groups the same standardized physical combination therapy was applied in postoperative early rehabilitation of patients treated for knee instability. The therapeutical differences between these groups consisted of different therapy quantities by iterative treatment rates and of different criteria of strain with prolonged intervals of relief in the postoperative regeneration period. In addition to specific criteria clinical functional test parameters were continuously monitored over the entire duration of therapy and were statistically calculated within the course of time. Furthermore the functional results of postoperative early rehabilitation were compared with those obtained in the follow-up examination one year after discharge. Optimal intensity was found to be achieved under the given treatment conditions with intervals of daily treatment for 1 5 weeks and subsequent pauses for 2 weeks' time. With a simultaneous prolongation of the body weight relief for another 6 weeks' time of therapy alter removal of the plaster and gradual adaptation exercise according to the functional performance criteria this interval therapy also produced significant improvements in the knee joint stability. ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2019. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung