Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Untersuchungen zur analgetischen Wirksamkeit stochastischer Impulsfolgen1

Journal/Book: Z. Physiother. Jg. 31 (1979) 249-252. 1979;

Abstract: Aus der Medizinischen Klinik der Medizinischen Akademie "Carl Gustav Carus" Dresden (Direktor: OMP. Prof. Dr. sc. med. F. RENGER) Lehrstuhl IV Physiotherapie Prof. Dr. sc. med. H. EDEL) 1 Vortrag auf dem 8. Kongreß der Ges. f. Physiotherapie 20.-22. 3. 1978 in Dresden. Zusammenfassung Zur Vermeidung von Gewöhnungseffekten wie sie nach periodischen kontinuierlichen elektrischen Reizen auftreten worden aperiodische sogenannte stochastische irreguläre Impulsfolgen empfohlen. Die Wirksamkeit solcher Reizstromformen erzeugt mit einem "Zufallsgenerator" der pseudostochastische Impulsfolgen liefert und als Zusatzgerät zu konventionellen Reizstromgeräten angewandt werden kann (Versuchsgerät: EDEL FÜCKER Medizinische Akademie Dresden) wird hinsichtlich der analgetischen Wirkung mit Hilfe eines elektrischen Algesietests bei gesunden Probanden (n = 15) überprüft. Dabei kam es nur im Frequenzbereich 5-30 Hz zu einer signifikanten ( < 1%) Anhebung der Schmerzschwelle nicht bei 15-100 und 30-200 Hz. Periodische nichtstochastische Impulsfolgen von 20 Hz 2 ins Rechteckimpulsfolgen bzw. 140 Hz (Träbertscher Reizstrom) zeigten ebenfalls eine signifikante ( < 5%) analgetische Wirkung die jedoch geringer war. Summary In order to avoid adaptation effects as they appear after periodical continuous electric stimuli aperiodic so-called stochastic irregular impulse sequences are recommended. The effectiveness of such forms of irritative current produced by means of an accidental generator" which provides pseudostochastic impulse sequences and which may be used as an additional device to the conventional irritative current devices (experimental device: Edel Fücker Medical Academy Dresden) is tested concerning the analgetic effect with the help of an electric algesia test in healthy test persons (n = 15). Here only in the frequency area from 5-30 Hz a significant ( < 1 %) increase of the pain threshold developed not at 15-100 and 2 rectangular 30-200 Hz. Periodic non-stochastic impulse sequences of 20 Hz impulse sequences and 140Hz (Trabert's irritative current) also showed a significant ( < 5%) analgetic effect which however was less. ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung