Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Der Zervikal-Nystagmus und die Gelenkblockierungen

Journal/Book: Man. Med. 14 (1976) 45-51 / Z. Physiother. Jg. 29 (1977) S. 371. 1976 / 1977;

Abstract: Univ.-HNO-Klinik und Abt. Man. Ther. der Klinik für Physikalische Medizin und Rheumatologie der Universitätsklinik St. Raphael B-3000 Leuven Kapueijnenvoer 33 Belgien Zusammenfassung / J. SACHSE (Berlin) Es handelt sich um eine Grundlagenuntersuchung mit Literaturdiskussion. Für die Pathogeneseeines Schwindels durch zervikale Pathologie werden 3 Hypothesen genannt: 1. Über die Irritationdes Halssympathikus 2. über eine vertrebrobasiläre Insuffizienz 3. über Reizung zervikaler Propriozeptoren. Die Untersuchung des Nystagmus objektiviert den Schwindel. In letzter Zeit ist ein Test zur Prüfung des Zervikalnystagmus beschrieben worden: Auf dem Pendelstuhl wird der Untersuchte unter dem in der Stellung fixierten Kopf hin und her gedreht. Drehrichtung und Nystagmus werden registriert. Das Auftreten und die Richtung des Nystagmus sind ohne Verzögerung mit der Drehrichtung des Stuhles gekoppelt. Die Autoren sehen im Zervikalnystagmus eine Folge der Propriozeption aus den Tiefenrezeptoren des Nackens. Bei Blockierungen der obersten 3 zervikalen Bewegungssegmente ist mit 90% Wahrscheinlichkeit ein Zervikalnystagmus zu erwarten. ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung