Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Une origine méconnue et fréquente de lombalgies basses: la charnière dorso-lombaire

Journal/Book: Cinésiologie Nr. 58 75 Seite 49 / Z. Physiother. Jg. 29 (1977) S. 75-76. 1975 / 1977;

Abstract: Zusammenfassung / W. PRESBER (Berlin) Der Autor weist nach daß nicht selten Lumbalgien die sich durch Schmerzen im Lendenbereich im Bereich der Sakralgelenke oder in Hautpartien über den Darmbeinschaufeln äußern ihren Ursprung in der Gegend der unteren Brustwirbelsäule oder des Übergangs Brust-Lendenwirbelsäule haben. Sie beruhen am häufigsten auf Irritationen hinterer Äste der Segmentnerven D 12 L 1. Diese Hautäste sind verantwortlich für die sensible Versorgung der Haut in der oberen glutäalen Region. Die im einzelnen aufgeführte Diagnostik dieser Art der Lumbalgie kann nur klinisch sein. Das Röntgenbild zeigt in der Regel keinen krankhaften Befund im Übergang Brust-Lendenwirbelsäule. Befunde die sich an der unteren Wirbelsäule im Röntgenbild finden verstärken meist die Täuschung daß es sich um eine in diesem Bereich ausgelöste Lumbalgie handelt. Mieder und Bandagen die die Lendenwirbelsäule ruhigstellen verschlechtern die Beschwerden im allgemeinen. Die Behandlung besteht in Infiltration und Manipulation evtl. Massagen in Kombination mit Hydrotherapie. ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung