Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Elektrolyt-Ausscheidung im Harn in Abhängigkeit von thermohygrischen Reizen während eines vierwöchigen Aufenthalts im kontrollierten Klima

Abstract: Aus dem Institut für Medizinische Balneologie und Klimatologie der Universität München Direktor: Prof. Dr. med. H. Drexel Inaugural-Dissertation zur Erlangung der Doktorwürde in der gesamten Medizin an der Ludwig Maximilians-Universität zu München vorgelegt von Peter Hebel aus München 1975 ZUSAMMENFASSUNG 1. 3 Versuchspersonen hielten sich 28 1/2 Tage in einem gleichmäßig klimatisierten Raum auf (Bioklimaraum) und wurden morgens und abends je einem einstündigen Klimareiz (Änderung der Temperatur und Luftfeuchtigkeit) ausgesetzt. 2. Die dreimal täglich gemessenen Ausscheidungen der Elektrolyte Na K Ca und Cl im Urin (Konzentration und Menge) dienten als Meßgrößen. 3. Für die Na- K- und Cl-Ausscheidung ließ sich eine eindeutig definierte Tagesrhythmik übereinstimmend bei allen Versuchspersonen nachweisen; bei Ca fanden wir keinen Anhalt für die Existenz einer Tagesperiodik. 4. Eine vorwiegend gleichartige Reaktion der Versuchspersonen im Sinne einer gleichgerichteten Veränderung eines Meßwertes gegenüber dem des Vortags ist nicht zu beobachten. 5. Nach einem Klimareiz reagiert der Organismus unabhängig von der Art des Klimareizes bevorzugt mit einem Anstieg der Meßwerte von Na K und Ca und einem Abfall der Cl-Werte (gleichsinnig biotrope Wirkung). ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung