Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Kinesitherapie chronisch unspezifischer Lungenkrankheiten1

Journal/Book: Zschr. Physiother. Jg. 27 (1975) 241-245. 1975;

Abstract: Aus der Medizinischen Klinik der Medizinischen Akademie "Carl Gustav Carus" Dresden (Direktor: Prof. Dr. sc. Med. F. RENGER) Lehrstuhl IV Physiotherapie (Prof. Dr. sc med. H. EDEL) und dem Sanatorium für Werktätige Ostseebad Heiligendamm (Ärztl. Direktor: OMR Dr. SEROWY) 1 Nach einem Vortrag zum Kongreß der Gesellschaft für Physiotherapie der DDR Dresden November 1974 Atemtherapie - Atemgymnastik (französisch: kinesitherapie respiratoire) Atemschulung Atemlenkung (Réeducation respiratoire) sind einige synonym gebrauchte Bezeichnungen für einen Komplex physiotherapeutischer bzw. enger gefaßt kinesitherapeutischer Maßnahmen zur Korrektur von Atembewegungsstörungen. Eine allgemein gebrauchte Bezeichnung und Definition für diesen Begriff gibt es derzeit nicht. Im folgenden soll die Bezeichnung Atemtherapie verwendet werden. Die Hauptindikationen der Atemtherapie sind die Behandlung Rehabilitation und Sekundärprävention von Erkrankungen der Atmungsorgane. Durch die Zunahme der sozialmedizinisch wichtigen Gruppe der chronisch unspezifischen Lungenkrankheiten : chronische Bronchitis Bronchialasthma chronisch obstruktives Lungenemphysem hat die Atemtherapie in letzter Zeit immer mehr an Bedeutung gewonnen und soll deshalb für diese Erkrankungen dargestellt werden. Besonders in der ambulanten Dispensairebetreuung dieser Erkrankungen für die in erster Linie die poliklinischen Abteilungen für Lungenkrankheiten und Tuberkulose (PALT) zuständig sind im gruppentherapeutischen Angebot von ambulanten Physiotherapieabteilungen als Hausprogramm und mancherorts auch im Kur- und Bäderwesen und in stationären Einrichtungen nimmt die Atemtherapie derzeit jedoch oft noch nicht den Platz im Therapie- und Rehabilitationsplan ein der ihr auf Grund ihrer Bedeutung heute bereits zukommt. Die Besonderheit dieser Bewegungstherapieform liegt in erster Linie wie schon in unserer einleitend gegebenen Definition zum Ausdruck kommt in der Beeinflussung von Atembewegungsstörungen d. h. in der Korrektur der sehr komplexen und oft in vielfältiger Hinsicht gestörten phasischen Bewegungsabläufe bei der In- und Exspiration durch bewegungstherapeutische Maßnahmen. Der direkte Angriffspunkt der Atemtherapie ist damit die äußere Atmung die Ventilation. Das Gesamttherapieziel atemtherapeutischer funktionsverbessernder Maßnahmen ist die Ökonomisierung der Atemarbeit d.h. die Herabsetzung erhöhter Atemarbeit. ... ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung