Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2022

Zur Natur affektiver Muskeldurchblutungssteigerungen beim Menschen*

Journal/Book: Pflügers Archiv 272 223-238 (1961). 1961;

Abstract: Aus dem Physiologischen Institut der Universität Marburg/Lahn Eingegangen am 11. August 1960 * Kurze Mitteilung der Ergebnisse: BLAIR GOLENHOFEN u. SEIDEL 1959; GOLENHOFEN BLAIR u. SEIDEL 1960. ** Department of Physiology The Queen's University of Belfast. An der Auslösung von Muskeldurchblutungssteigerungen im Affekt sind sowohl humorale wie nervale Steuerungen beteiligt (WILKINS u. EICHNA; GOLENHOFEN u. HILDEBRANDT 1957 a). SCHOOP u. MARX führten dagegen solche Umstellungen des Muskelkreislaufes überwiegend auf Blutdruckänderungen zurück (vgl. SCHOOP 1958). Die genauere Klärung des Auslösungsmechanismus vor allem des nervalen Anteils ist keineswegs ein lediglich theoretisches Anliegen sondern von unmittelbar praktischer Bedeutung. So ist es entscheidend zu wissen ob beispielsweise bei der Ausschaltung der sympathischen Innervation nur vasoconstrictorische Systeme getroffen werden oder ob der Organismus auch einer vasodilatatorischen Steuerung beraubt wird die für die Steigerung der Leistungsbereitschaft des Muskels bedeutungsvoll sein könnte. Seit dem Nachweis einer vasodilatatorischen Innervation der Muskelstrombahn bei verschiedenen Säugetieren (Zusammenfassung bei UVNÄS und FOLKOW 1955 1959) wird die Existenz eines solchen Systems beim Menschen immer wieder diskutiert befriedigende experimentelle Belege fehlen jedoch bis heute (vgl. BARCROFT u. EDHOLM; BARCROFT u. SWAN; GREENFIELD; SCHOOP 1959). Gleichzeitige Messungen von Aktivität und Durchblutung der Muskulatur im Affekt hatten Hinweise darauf erbracht daß die Durchblutungssteigerungen nicht mittelbar über Steigerungen der Muskelaktivität - und damit des Energieumsatzes im Muskel - verursacht werden (GOLENHOFEN 1959 a u. b). BLAIR u. Mitarb. sind in neuesten verschlußplethysmographischen Untersuchungen zu der Auffassung gelangt daß cholinerge gefäßerweiternde Nerven an den Erhöhungen der Unterarmdurchblutung mitwirken. Dabei hatten sich zwar verschiedene Anhaltspunkte dafür ergeben daß die gemessenen Durchblutungsänderungen überwiegend in der Muskulatur stattfinden ; weitere Untersuchungen mit direkter isolierter Erfassung der Muskeldurchblutung erschienen jedoch wünschenswert. ... ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung