Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
March 2021

Reflexzonenmassage speziell Bindegewebsmassage

Journal/Book: Deutsches Med. Journal 5 Heft 5/6 15. März 1954 S. 122-123. 1954;

Abstract: Von W. K o h l r a u s c h Freudenstadt (Schwarzwald) Sanatorium und Kurhaus Hohenfreudenstadt Nach den Erfahrungen der Neuraltherapie gibt es nicht nur den Reflexhypertonus in der Muskulatur die über den ramus communicans den gleichen Segmenten angehört wie das erkrankte Organ sondern auch charakteristische Veränderungen in der Unterhaut. Man fühlt in ihr Resistenzerhöhungen die vielfach genau den beteiligten Segmenten entsprechen. Diese pflegen zwar im allgemeinen mit der Organerkrankung zu verschwinden gelegentlich aber bleiben sie bestehen und lösen dann nach einem beschwerdefreien Intervall von zwei bis acht Wochen funktionelle Organstörungen aus. Diese können ebenso wie die genannten Reflexerscheinungen Veränderungen hervorrufen die jahrelang bestehen bleiben. Gelingt jedoch die Beseitigung der genannten Reflexerscheinungen (Hypertonus in der Muskulatur und Resistenzerhöhung im Bindegewebe) so pflegen die funktionellen Organstörungen rasch zu verschwinden. Der muskuläre Hypertonus wird durch die feine Vibration zur Rückbildung gebracht die bindegewebige Resistenzerhöhung durch eine besondere Technik die als Bindegewebsmassage bezeichnet wird. Bei ihr schiebt sich die Kuppe eines Fingers meist der 3. oder 4. in die Tiefe der Unterhaut und wird nun tangential durchs Gewebe gezogen. Der Finger folgt im allgemeinen der Grenze der tastbaren Resistenzerhöhung. Während die muskulären Reflexe im allgemeinen mehr als Maximalpunkte zu werten sind finden sich in der Unterhaut die beteiligten Segmente häufig von der Wurzel bis zur vorderen Medianlinie im erhöhten Resistenzzustand. schö


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung