Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
July 2019

Die Heilquellen von Bad Kissingen und Bad Bocklet

Journal/Book: Dtsch. Med. Journal 5.Jahrg. (1954) 5/6 S.118-119. 1954;

Abstract: (Aus dem Balneologischen Institut bei der Universität München Chemische Abteilung Außenstelle Bad Kissingen) Allgemeines zur Geologie der Heilquellen von Bad Kissingen. Die Heilquellen von Bad Kissingen die von Einzelheiten abgesehen als Natrium-Chlorid-Säuerlinge zu bezeichnen sind treten durchweg im Bereiche des Buntsandsteins aus. Ihrer chemischen Zusammensetzung nach stammen die Quellen jedoch aus dem Zechstein. Dieser weist wohl im Untergrund von Bad Kissingen keine mächtigen Salzlager auf enthält aber doch noch soviel im Gestein verteiltes Kochsalz daß die daraus entspringenden Quellen in erster Linie den Charakter als Natrium-Chlorid-Wässer besitzen. Als Säuerlinge sind sie durch hohe Gehalte an freiem gelöstem Kohlendioxyd mit bis zu 2 6 g/kg Wasser gekennzeichnet. Diese Kohlensäure entstammt der letzten postvulkanischen Phase des Rhönvulkanismus. Das im Magma gelöste Kohlendioxyd wird bei dessen Abkühlung und Erstarrung frei und nimmt seinen Weg längs großer tektonischer Linien nach oben zur Erdoberfläche. Bei seinem Zusammentreffen mit dem zirkulierenden Tiefenwasser löst es sich hierin. Dadurch wird die Lösungsfähigkeit des Wassers bezüglich der im Gestein enthaltenen Stoffe besonders der Erdalkalicarbonate wesentlich erhöht so daß die Mineralwässer neben den Hauptbestandteilen Kochsalz und gelöstes Kohlendioxyd auch erhebliche Mengen von Erdalkalihydrogencarbonaten enthalten. Der großen Lösungsfähigkeit des im Wasser gelösten Kohlendioxyds ist auch der hohe gehalt an Fe II-Ion zuzuschreiben. . . .


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2019. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung