Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
March 2021

Der kutiviszerale Reflex und seine Bedeutung für die Segmenttherapie

Journal/Book: Sonderabdruck aus Die Medizinische Nr.7 (1954) 211-216. 1954;

Abstract: Vortrag a. d. Akademie f. ärztl. Fortbildung Karlsruhe 19. November 1953 Die experimentellen Untersuchungen von denen ich berichten möchte stellen einen Beitrag zur Neuralpathologie dar zu einer Krankheitslehre also die im Prinzip auf die Relationspathologie Ricker's zurückgeht und die in den letzten Jahren an wissenschaftlicher Dignität und an praktisch-therapeutischer Brauchbarkeit immer mehr zugenommen hat. Die Erkenntnis daß der menschliche Organismus als untrennbare Leib-Seele-Einheit auf die Einflüsse und Reize seines Milieus reagiert daß es keine isolierten Organkrankheiten gibt sondern daß immer der ganze Mensch erkrankt führte zu der Frage nach den verbindenden Elementen. Die Neuralpathologie behauptet - und stellt es durch ihre neueren experimentellen Ergebnisse und durch ihre therapeutischen Erfahrungen unter Beweis - daß diese alle Organsysteme miteinander verbindenden Elemente im vegetativen System gefunden werden jenem Substrat das schon Friedrich Kraus als die funktionelle Einheit von vegetativem Nervensystem und dem Hormonsystem der endokrinen Drüsen erkannte. Die Konzeption des vegetativen Systems als des Überträgers aller Wechselwirkungen zwischen den Organen macht die Zellularpathologie Virchow's in keiner Weise überflüssig oder steht gar in Widerspruch zu ihr. Sie läßt diese nur in einem anderen Licht erscheinen als die Schüler Virchow's sie sahen: sie vermittelt das Verständnis der interzellulären Beziehungen das Verständnis der Beziehungen der einzelnen Zellsysteme zueinander. . . .


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung