Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
September 2021

Der Stellenwert des EFL-Verfahrens nach Susan Isernhagen in der medizinischen und beruflichen Rehabilitation

Journal/Book: Rehabilitation 2000; 39: 297-306. 2000;

Abstract: 1 Institut für Qualitätssicherung in Prävention und Rehabilitation (IQPR) an der Deutschen Sporthochschule Köln 2 Berufsförderungswerk Köln-Michaelshoven Köln 3 Ambulantes Reha-Centrum Braunschweig Dipl.-Ing. Harald Kaiser Institut für Qualitätssicherung in Prävention und Rehabilitation (IQPR) an der Deutschen Sporthochschule Köln Köln Zusammenfassung. An der Schnittstelle zwischen medizinischer und beruflicher Rehabilitation etabliert sich seit einigen Jahren immer mehr das System der Evaluation der funktionellen Leistungsfähigkeit (EFL) nach Susan Isernhagen. Hier kann mit Hilfe von arbeitsbezogenen Leistungstests eine valide Aussage über die weitere berufliche Prognose getroffen werden. Gemeinsam mit evaluierenden Erhebungen verschiedener Disziplinen ist eine gesicherte Vorgehensweise von Integrationsschritten gegeben die Therapie wird bereits auf die berufliche Arbeit abgestimmt sei es am alten oder einem neuen Arbeitsplatz oder auch für eine Ausbildung/Umschulung in einem neuen Tätigkeitsfeld. Es ist möglich im Reha-Entlassungsbericht direkten Bezug zur Arbeit zu nehmen teilintegrative Schritte einzuleiten um so einen fließenden und stellenerhaltenden Übergang zurück in die Arbeitswelt zu schaffen. Arbeit wird in vorgegebenen Belastungsniveaus simuliert die funktionellen Defizite der Rehabilitanden werden spezifisch und arbeitsplatzbezogen therapiert um direkt nach Rehabilitation wieder den beruflichen Einstieg zu ermöglichen. Susan Isernhagen's Functional Capacity Evaluation (FCE) System: Its Rank in Medical and Vocational Rehabilitation. In Germany Susan Isernhagen's Functional Capacity Evaluation (FCE) system has increasingly come into use over the last few years at the interface between medical and vocational rehabilitation. With implementation of these work-related tests of functional capacity it is possible to obtain valid statements concerning the further vocational prognosis. Along with evaluative testing by experts from different disciplines the further steps towards integration occur on a well-founded basis. Therapies may thus be adjusted to the requirements of work either at the former workplace or a new one or possibly of a vocational (re-)training measure. Also it is possible to directly deal with work-related issues in the report given at the end of rehabilitation to initiate preliminary integrative steps in order to achieve a seamless job retention-focussed transition back into work life. Work is simulated at different levels of loading capacity the functional deficits of the rehabilitees are addressed in a specific job-related manner so as to enable an early return to work after rehabilitation. Key words: Rehab - Assessment - FCE - Capacity testing - Work simulation wt

Keyword(s): Rehabilitation - Assessment - EFL - Leistungsdiagnostik - Arbeitssimulation


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung