Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
September 2021

Operative Behandlung von Meniskusverletzungen des Kniegelenks bei Erwachsenen

Journal/Book: Z. ärztl. Fortbild. Qual.sich. (ZaeFQ) (2000) 94: 388. 2000;

Abstract: Howell J.R. Ziel Ziel war es die Wirksamkeit üblicher operativer Interventionen zur Behandlung von Meniskusverletzungen des Kniegelenks zu bewerten. Untersucht wurden folgende vier Vergleiche: a) operative vs konservative Behandlung b) partielle vs totale Meniskektomie c) Exzision vs Reparation von Meniskusrissen d) operativer Zugang insbesondere arthroskopischer vs offener Zugang. Suchstrategien Unter Verwendung einer allgemeinen Suchstrategie der Musculo-skeletal Injuries Group wurden relevante Studien bis einschließlich August 1998 identifiziert. Darüber hinaus wurde eine themenspezifische MEDLINE-Suchstrategie entwickelt und angewandt. Die Bibliographien relevanter Artikel wurden gesichtet. Es gab keine sprachlichen Einschränkungen. Auswahlkriterien Einbezogen wurden alle randomisierten und quasi-randomisierten kontrollierten Studien die die vier oben erwähnten Vergleiche umfaßten oder andere chirurgische Interventionen zur Behandlung von Meniskusverletzungen verglichen. Datensammlung und -analyse Zu den untersuchten Zielgrößen gehörten a) Wiederherstellung der Aktivität Therapieversagen und funktionelle Zielgrößen b) Operationsdetails c) intra- und postoperative Komplikationen d) langfristige Komplikationen und Veränderungen und e) ökonomische Zielgrößen. Die Studienauswahl wurde von beiden Gutachtern im Einvernehmen getroffen. Datenerhebung und methodologische Bewertung der Studienberichte aufgrund einer 12 Item-Skala wurde von jedem Gutachter unabhängig durchgeführt. Bei Studien über Gruppen mit Mischverletzungen mit ungenau beschriebener Methodik oder unvollständigen Ergebnissen werden über die Prüfärzte zusätzliche Informationen angefordert; diese Studien werden vorerst als noch zu bewertende Untersuchungen eingestuft. Sofern möglich und sinnvoll wurden die Studiendaten graphisch und gepoolt dargestellt. Hauptresultate Sechs randomisierte bzw. quasi-randomisierte Studien wurden identifiziert. Wovon drei mit insgesamt 260 Patienten einbezogen wurden. Von den vier zu untersuchenden Vergleichen wurden nur zwei berücksichtigt: partielle versus totale Meniskektomie und operativer Zugang. Die partielle Meniskektomie ist möglicherweise mit einer leicht erhöhten Heilungsrate wie auch einer unter Umständen verbesserten Gesamtfunktion verbunden einschließlich einer langfristig besseren Kniestabilität und geht vermutlich mit einer kürzeren Operationsdauer einher. Dabei ließen sich bezüglich Frühkomplikationen oder Reoperationsrate zwischen partieller und totaler Meniskektomie keine Unterschiede erkennen. Der langfristige Vorteil der partiellen Meniskektomie der durch Symptomfreiheit (Symptome bzw. weitere Operation nach sechs oder mehr Jahren: 14/98 vs 22/94; Odds Ratio 0 55; 95 % Konfidenzintervall 0 27-1 14) oder durch das radiographische Ergebnis gekennzeichnet ist konnte nicht nachgewiesen werden. ... wt


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung