Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Effekte der Operanten Schmerztherapie bei Fibromyalgie-Syndrom (FMS). Eine über 12 Monate kontrollierte Studie.

Journal/Book: Z Rheumatol 1999; 58 Suppl. 1: I/52 (P 56). 1999;

Abstract: 1Schmerzambulanz des Institutes für Psychologie Humboldt-Universität zu Berlin; 2Rheumaklinik Berlin-Buch Effekte der Operanten Schmerztherapie bei Fibromyalgie-Syndrom (FMS). Die operante Schmerztherapie ist eine verhaltenstherapeutische Intervention die das Ziel hat Schmerzverhalten zu reduzieren und gesundes Verhalten aufzubauen. Schmerzverhalten heißt: übermäßige Medikamenteneinnahme unangemessene körperliche Aktivität und signalisiert der gesunden Umwelt den Schmerz auf den diese sehr häufig mit Zuwendung reagiert und damit automatisch den Schmerz verstärkt. Diese Verhaltensweisen führen zu übermäßig starken Beeinträchtigungen in unterschiedlichen Lebensbereichen. Das Therapieziel bedeutet: Reduktion der Beeinträchtigungen und Aufbau gesunden Verhaltens. Das Ziel der interdisziplinären Studie bestand in der Evaluation des stationären Programms der operanten Schmerztherapie (OT) für Patienten mit FMS das angelehnt war an ein ambulantes Programm der OT für Rückenschmerz (Flor & Birbaumer 1995). Das strukturierte Programm besteht aus 24 Modulen und ist auf folgende Problembereiche ausgerichtet: Umgang mit Medikamenten Aufbau körperlicher Aktivität Reduktion von Beeinträchtigungen in der Familie am Arbeitsplatz in der Freizeit Umgang mit Ärzten und Kliniken. Als Methode wurde ein Prä-Posttest-Follow-up Case-Control-Gruppen-Design genutzt. 73 weibliche Pat. die die ACR-Kriterien der FMS erfüllten wurden zu zwei Gruppen randomisiert und parallelisiert nach Alter und sozialem Status. 47 Pat. absolvierten die OT 26 Pat. eine stationäre Krankengymnastik (KG). Die Pat. wurden vor der Therapie (T0) nach der Therapie (T1) 6 Monate (T2) und 12 Monate (T3) untersucht mit der dtsch. Vs. des Multidimensional Pain Inventory (MPI-D) dem Fragebogen zu schmerzbezogenen Kognitionen (FSK) Selbstinstruktionen (FSS) der Erlanger Depressionsskala (EDS) sowie einem Schmerztagebuch das der Registrierung der Schmerzintensität der Aktivität und der Medikamente diente. Im Unterschied zur KG zeigten 12 Monate nach der Therapie 72.34 % der Pat. der OT eine Reduktion der Schmerzintensität um 17.3 %. ... le


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung