Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Die Lungenmanifestation als führende Organbeteiligung bei Erstdiagnose eines Morbus Wegener

Journal/Book: Z Rheumatol 1999; 58 Suppl. 1: I/49 (P 41). 1999;

Abstract: 1. Medizinische Klinik Städtisches Klinikum Dresden-Friedrichstadt Dresden Einleitung: Im Rahmen einer standardisierten Staginguntersuchung wurde bei unselektionierten Patienten mit neu diagnostiziertem M. Wegener das Ausmaß der Organbeteiligung bei Erstmanifestation untersucht. Im Rahmen dieser Untersuchung sollte geklärt werden welches Organ bei Diagnosestellung für die Entscheidung zur immunsuppressiven Therapie im Vordergrund steht. Patienten: Es wurden 14 Patienten eingeschlossen bei denen in den Jahren 1995 - 1998 ein M. Wegener diagnostiziert wurde. Das durchschnittliche Alter bei Erkrankungsbeginn betrug 54 9 Jahre (28 - 83 Jahre). Davon waren 9 Frauen und 5 Männer. Methode: Die Diagnostik umfaßte bei allen Patienten mit Verdacht auf einen M. Wegener neben immunologischen Laborparametern die Oberbauchsonographie ein Nativ-Röntgenbild des Thorax sowie eine HNO-ärztliche Untersuchung. Zusätzlich wurden bei entsprechendem klinischen Verdacht ein Kernspinn der Nasennebenhöhlen ein HRCT des Thorax ein Bodyplethysmogramm eine Echokardiographie sowie eine augenärztliche Untersuchung durchgeführt. Eine bzw. mehrere Biopsien wurde in Abhängigkeit der betroffenen Organe (Haut Lunge HNO Auge Niere) bei 13 Patienten unternommen. Ergebnisse: Der c-anca war in 86 % der Fälle positiv die Oberbauchsonographie zeigte in 29 % morphologische Nierenveränderungen das Röntgenbild des Thorax in 71 % Lungeninfiltrate und die HNO-ärztliche Untersuchung in 86 % die typische Morphologie. Das HRCT des Thorax bestätigte den Röntgen-Thorax-Befund dokumentierte jedoch besser das Ausmaß der Lungenaffektion und war daher dem Nativ-Röntgen auch in der Verlaufskontrolle überlegen. Es bestand keine Korrelation von Lungenveränderungen im Röntgenbild bzw. HRCT und den Ergebnissen der Lungenfunktionsdiagnostik. Nur bei 37 8 % der Patienten mit positivem Röntgen-Thorax war eine pathologische Lungenfunktion nachzuweisen. Die augenärztliche Untersuchung war bei 33 3 % der durchgeführten Fälle auffällig (Skleritis Episkleritis Iritis) die Echokardiographie bei 15 4 % und das Kernspinn der Nasennebenhöhlen bei 53 8 %. 50 % der Patienten mit ausgeprägter nasaler Klinik zeigten bei dieser Untersuchung einen negativen Befund. ... le


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung