Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
December 2021

Hyperhidrosis Folge 2: Idiopathische Hyperhidrosis Therapie

Journal/Book: MMW-Fortschr. Med. - Nr. 33/ 1999; S. 44/ 498 - 45/ 499; (141 Jg.). 1999;

Abstract: Dr. med. Jansen Thomas; München Idiopathische Hyperhidrosis (Abb. 1) - Beginn in der Kindheit/Pubertät Bevorzugung des männlichen Geschlechts familiäre Disposition - Meist umschriebenes Auftreten (Handflächen Fußsohlen Achselhöhlen Stirn) - Die Schweißsekretion geht über das für Thermoregulation erforderliche Maß hinaus - Funktionelle Störung der ekkrinen Schweißdrüsen - Vorliegen einer erniedrigten Reizschwelle für emotional ausgelöstes Schwitzen (z. B. Streß) im Sinne einer atavistischen Funktion - Durch Anfeuchtung der Handflächen und Fußsohlen Erhöhung der Reibung und Griffigkeit - Durch vermehrte ekkrine Schweißproduktion Intensivierung der axillären Geruchsbildung als physiologisches Signal Komplikationen bei idiopathischer Hyperhidrosis - Psychische Probleme durch soziale Isolation - Berufliche Probleme vor allem bei Umgang mit metallischen Gegenständen (ruster engl. = Rostbildner) - Begünstigung bakterieller mykotischer und viraler Sekundärinfektionen - Verfärbung und Zerstörung von Textilien Akrozyanose Therapie der idiopathischen Hyperhidrosis - Psychovegetative Beeinflussung: Autogenes Training Sedativa Tranquillanzien - Lokale Therapie: Anticholinergika Säuren Gerbstoffe Metallsalze - Physikalische Therapie: Leitungswasser-Iontophorese - Systemische Therapie: Anticholinergika Salbei - Chirurgische Therapie: Sympathektomie Sympathikusblockade Exzision axillärer Schweißdrüsen Allgemeine Behandlungsmaßnahme bei Hyperhidrosis - Kleidung und Schuhwerk ? Lockere luftige Kleidung ? Baumwolle und Wolle keine Kunstfaser ? Lederschuhe keine Gummi- Kunststoff- oder Holzsohlen - Ernährung ? Meiden von Kaffee und Tee ? Kein Alkohol keine heißen Getränke ? Keine scharfen Gewürze ? Kleine Mahlzeiten kalorienreiche Kost meiden - Hygiene ? Tägliches ein- bis mehrmaliges Duschen ? Verwenden von Deodoranzien ? Verwenden von Antiperspiranzien - Systemische Therapie der Hyperhidrosis ? Bornaprin (Sormodren(r)) ? Zugelassen für die Indikation Hyperhidrosis ? Wirksamkeit in 80% ? Bei langsamer Aufdosierung nebenwirkungsarm - Nebenwirkungen von Bornaprin ? Mundtrockenheit ? Müdigkeit ? Magenbeschwerden Übelkeit Erbrechen ? Obstipation ? Schwindel ? Sonstige: Unruhe Unwohlsein Tachykardie Benommenheit Miktionsstörungen ab


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung