Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Behandlungsmöglichkeiten bei unkomplizierten Durchfallerkrankungen

Journal/Book: Münch. med. Wschr. 141 (1999) Nr. 3 S.15/25-28/18. 1999;

Abstract: Dr. med. T. S. Dobmeyer Dr. med. J. M. Dobmeyer Med. Klinik III AIDS-Labor (Haus 33) Klinikum der Johann Wolfgang Goethe Universität Theodor-Stern-Kai 7 D-60590 Frankfurt. Zusammenfassung Unkomplizierte Durchfallerkrankungen sind häufig und nicht nur hinsichtlich der klinischen und epidemiologischen Aspekte sondern auch unter sozioökonomischen Gesichtspunkten von Bedeutung. Bundesweit ergeben sich durch Durchfallerkrankungen ca. 4 Millionen Krankschreibungen und 23 5 Millionen Arbeitsfehltage im Jahr Ätiopathogenetisch umfaßt die Diarrhoe ein breites klinisches Spektrum und die der Symptomatik zugrundeliegenden Störungen sollten bei persistierenden Durchfällen unbedingt abgeklärt werden. In den Aufbereitungsmonographien des Bundesamtes für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) wird deshalb erwähnt daß bei Durchfällen die länger als zwei Tage andauern ein Arzt aufgesucht werden sollte. Säuglinge und Kleinkinder sind gänzlich von der Selbstmedikation auszuschließen. In der niedergelassenen Praxis stehen zur Therapie der unkomplizierten Diarrhoe eine Reihe von Arzneimitteln zur Verfügung: Adsorbenzien Adstringenzien Bakterien- und Hefepräparate sowie Opioide. Im Vordergrund der Behandlungsmaßnahmen sollte dabei immer der Flüssigkeits- und Elektrolytersatz sowie gegebenenfalls ergänzend die Gabe von Opioiden stehen. Die Gabe weiterer Antidiarrhoika ist bei der Therapie der unkomplizierten Diarrhoe nicht erforderlich. Zudem liegen zu diesen Substanzen bei dieser Indikation keine Wirksamkeitsbelege vor die heutigen internationalen Standards genügen würden. Abstract Treatment options for uncomplicated diarrhoea: Uncomplicated diarrhoea is a common illness that is not only important in terms of clinical medicine and epidemiology but also from the socioeconomic viewpoint. Around 4 million sick notes are issued and 23.5 million working days lost in Germany as a result of diarrhoea. The aetiopathology of diarrhoea covers a broad clinical spectrum and the disturbances underlying the symptoms must be identified if diarrhoea persists. Thus the preparatory monographs from the Federal Institute for Pharmaceutical Products and Medical Devices (BfArM) state that a doctor must be consulted about diarrhoea lasting more than two days. Babies and young children must be excluded completely from self-medication. A number of drugs are available in general practice for treating uncomplicated diarrhoea: absorbents adstringents bacterial and yeast products as well as opioids. Treatment should always be centred on fluid and electrolyte replacement with adjunctive opioids if necessary. The administration of further antidiarrhoeal agents is unnecessary in the treatment of uncomplicated diarrhoea. Furthermore the evidence for the efficacy of such substances for this indication would not meet modern international standards. Key words: Uncomplicated Diarrhoea - Symptomatic treatment ___MH

Keyword(s): Unkomplizierte Diarrhoe - Symptomatische Behandlung


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung