Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
June 2022

HIV-Infektion bei Kindern

Journal/Book: Z. ärztl. Fortbild. 84 (1990) 909-913. 1990;

Abstract: Dr. Ilse Grosch-Wörner Freie Universität Universitätsklinikum Rudolf Virchow Standort Charlottenburg Kinderklinik und Poliklinik "Kaiserin Auguste Victoria Haus" (Geschäftsf. Direktor: Prof. Dr. H. Helge) Zusammenfassung Wesentliche und charakteristische Merkmale bei der Übertragung Diagnostik klinischer Symptomatik und Therapie der kindlichen HIV-Infektion werden beschrieben. Es zeigt sich daß die Zahl der HIV-infizierten Kinder auch in Europa kontinuierlich ansteigt. Der Hauptübertragungsweg ist die intrauterine Infektion wobei das Risiko der Mütter neben ihrer Drogenabhängigkeit in zunehmendem Maße in der HIV-Infektion ihrer Partner liegt. Weiterhin ergeben sich auch heute noch große Probleme beim frühen und zuverlässigen Nachweis der HIV-Infektion bei den Kindern HIV-infizierter Mütter. Es resultiert daraus daß intrauterin HIV-exponierte Kinder jahrelang longitudinal nach klinischen virologischen und immunologischen Kriterien überwacht werden müssen. Die HIV-assoziierte Krankheitssymptomatik im Kindesalter ist neben Infektionen mit opportunistischen Erregern vor allem durch bakterielle Infektionen und besondere Krankheitsbilder wie z. B. die lymphoide interstitielle Pneumonie charakterisiert. Als symptomatische Therapie hat sich die Gabe von polyvalenten Immunglobulinen bewährt und die antiretrovirale Therapie mit Azidothymidin führt ebenfalls deutlich zu einer Verbesserung der Lebensqualität der Kinder. wt

Keyword(s): HIV-Infektion bei Kindern vertikale Transmission Co-Faktoren der Transmission Immuntoleranz B-Zell-Defekt


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung