Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
December 2022

Flüchtige sexuelle Kontakte von Schweizer Touristen in den Tropen

Journal/Book: MMW-Fortschr. Med. - Nr. 12/ 1990; S. 175/ 43 - 177/ 47; (132 Jg.). 1990;

Abstract: Dr. M. Stricker Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Zürich/Schweiz Zusammenfassung Fragestellung: Häufigkeit flüchtiger sexueller Kontakte und Präservativgebrauch von Schweizer Tropentouristen. Methode: Retrospektive Analyse mittels standardisierter Interviews Stuhluntersuchung und zweimaliger serologischer Kontrollen nach der Rückkehr. Probanden: a) Zielgruppe: Anläßlich der Impfberatung vor der Abreise als potentielle Sextouristen aufgefallene Personen (n=82). b) Vergleichsgruppe: Randomisierte Auswahl aus Keniarückkehrern (n =166). Endpunkte: Häufigkeit und Art flüchtiger sexueller Kontakte in den Tropen hierbei Häufigkeit des Präservativgebrauchs. Ergebnisse: Flüchtige sexuelle Kontakte gaben 49 von 82 (59 8%) Personen aus der Zielgruppe und 6 von 166 (3 6%) aus der Vergleichsgruppe an. Unter den insgesamt 55 Personen mit flüchtigen sexuellen Kontakten hatten 14 (25 5%) mehr als 3 Sexpartner und 27 (49 1 %) Prostituiertenkontakte. Präservative regelmäßig benützt haben 28 (50 9%) die unter 40 Jahre alten Männer signifikant häufiger als die älteren. Die 6 Frauen vermochten ihre Partner nie zum Kondomtragen zu bewegen. Keine wesentliche Infektion wurde festgestellt. Schlußfolgerungen: Ein Teil der Sextouristen ist vor der Abreise identifizierbar. Interventionsstudien sind angezeigt. Casual Sexual Contacts of Swiss Tourists in the Tropics: Study objective: To analyze casual sexual contacts and condom use among Swiss visitors to the tropics. Design: Retrospective questionnaire survey evaluation of two serological and stool samples. Volunteers: a) Target group: Persons making the impression to be possible sex tourists at the vaccination center during pretravel advice. b) Comparison group: Randomized sample of charter airline passengers returning from Kenya. End points: Proportion of travellers with casual sexual contacts characteristics of contacts. Results: Casual sexual contacts were reported by 49/82 (59.8%) travelers in the target group and by 6/166 (3.6%) in the comparison group. Among the 55 persons with casual sexual contacts 14 (25.5%) had more than three different partners and 27 (49.1%) had sex with prostitutes. Condoms were regularly used by 28 (50.9%). Men under 40 years of age used condoms significantly more often than older men. The 6 women were not able to convince their partners to use condoms. No recently acquired infection was detected. Conclusions: At least a proportion of sex tourists can be detected prior to departure. Intervention studies are indicated. Use of condoms is seriously deficient. ab

Keyword(s): G8 - C2 Sexualkontakt - AIDS


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung