Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
November 2022

Bedeutung und medizinischer Inhalt der Kurorttherapie

Journal/Book: Z. Physiother. Jg. 42 (1990) 287-290. 1990;

Abstract: Aus dem Kliniksanatorium Bad Gottleuba (Ärztlicher Direktor: OMR Prof. Dr. se. med. D. Reinhold) Wir können in kulturhistorischen Schriften früherer Jahrhunderte vom Badeleben am Kurort lesen von längst vergangenen Tagen wo das Bad der Jungbrunnen war Ort lieblicher Heilsamheit ein Stück Apotheke in freier Natur erfüllt vom "Zauber der Heilquellen". Längst sind sie vergangen die Zeiten wo das Bad noch ein Ort des Luxus der Lüste mehr als der Leiden war wo man ins Bad ging - so Heinrich von Langenstein im 14. Jahrhundert - um den Leib zu waschen und die Seele zu besudeln oder wo Leute hineilen - wie Goethe 1813 betonte - um einige Ruhe zu genießen und sich dann täglich und stündlich untereinander zu peinigen. indem sie sich zu unterhalten gedenken. Vorbei auch die Zeiten wo man es beim Kuraufenthalt vorzieht - wie Hermann Hesse in seinem Kurgast (1953) schreibt - nur halb gesund zu werden um es dafür etwas vergnüglicher und hübscher zu haben. Heute ist das Bad das balneum kein "heilig-ehrwürdiges Geheimnis" mehr. Das Bad ist nicht mehr das gesellschaftliche Ereignis des Barockzeitalters und auch nicht mehr die politische Bühne des ausgehenden Biedermeiers. Vom Badeort alter Prägung unterscheiden sich bereits die um die Jahrhundertwende entstandenen Sanatorien die ein gezieltes Gesundheitsregime mit einem straffen Behandlungsprogramm aufwiesen. Verlassen ist längst das strenge Kurregime und Reglement einer Heilstätte geblieben von dem sozialmedizinischen Anliegen jener Zeit zu Beginn unseres Jahrhunderts - ja heute geradezu als typischer Entwicklungstrend verstanden - ist die Herausbildung wissenschaftlich begründeter Diagnostik- und Therapieprogramme für bestimmte Krankheitsgruppen ohne die eine moderne Kurorttherapie nicht mehr denkbar wäre. Lassen :ich mich also zunächst die Situation skizzieren die für den Gestaltswandel der Kurorte deren veränderter Aufgabenstellung und medizinischen Inhalt bestimmend ist. Wir sehen uns seit der Mitte unseres Jahrhunderts konfrontiert mit dem was die Geschichtsmedizin den Panoramawandel der Krankheiten nennt. Die Abnahme entzündlicher Erkrankungen geht mit der Zunahme degenerativer Erkrankungen einher. An die Stelle der Infektionen sind die Intoxikationen getreten. Kardiovaskuläre Krankheiten haben ebenso wie vegetativ-dystonische Störungen epidemischen Charakter angenommen. .. ___MH

Keyword(s): Kurorttherapie - medizinischer Inhalt


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung