Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
January 2023

Zur Klassifikation von Kopfschmerzerkrankungen Kopfneuralgien und Gesichtsschmerzen

Journal/Book: Ärztezeitschr. f. Naturheilverf. 6/90 31. Jahrg. S. 409-425. 1990;

Abstract: Aus der Neurologischen Klinik (Direktor: Prof. Dr. D. Soyka) der Christian-Albrechts-Universität Kiel Dr. med. Dipl.-Psych. H. Göbel Neurologische Univ.-Klinik Kiel Zusammenfassung Eine allgemein akzeptierte international einheitliche Klassifikation von Kopfschmerzerkrankungen Kopfneuralgien und Gesichtsschmerz ist unabdingbare Voraussetzung für eine effektive Grundlagenforschung und Verständigung bei der klinischen Arbeit. Da insbesondere bei den sogenannten primären Kopfschmerzerkrankungen die Ätiopathogenese unbekannt ist muß sich die Klassifikation auf klinisch-phänomenologische Gesichtspunkte stützen. Auf internationaler Ebene war bisher die 1962 publizierte Klassifikation des Ad-Hoc-Committee on Classification of Headache am gebräuchlichsten. Die Klassifikation im deutschen Sprachraum wurde häufig nach der Einteilung der Kopfschmerzformen von Heyck (1982) vorgenommen die sich sehr an die Klassifikation des Ad-Hoc-Committees anlehnt. Eine von Grund auf neue Einteilung von Kopfschmerzerkrankungen Kopfneuralgien und Gesichtsschmerzen wurde vom Kopfschmerz-Klassifikations-Komitee der International Headache Society (IHS) das sich aus einem internationalen Expertengremium zusammensetzt in fast dreijähriger Arbeit erstellt und im Jahre 1988 veröffentlicht (Cephalalgia 8 Suppl. 7 : 1 ff 1988). Die deutsche Übersetzung erschien im Jahre 1989 (Nervenheilkunde 8 : 161-203 1989). Die Diagnosekriterien wurden an die International Classification of Diseases (ICD) angeglichen und mit den Vorstellungen der World Federation of Neurology der American Academy of Neurology und der International Association for the Study of Pain abgestimmt. Die Klassifikation der IHS kennzeichnet sich durch ein hierarchisch gegliedertes System von detaillierten operationalisierten Diagnosekriterien. Dadurch wird eine überprüfbare und zuverlässige Einordnung möglich. Die Präzisierung ist jedoch mit einer Zunahme der Komplexität der Klassifikation verbunden. Das neue Klassifikationssystem gliedert sich in 13 Hauptgruppen die durch Subgruppen feiner unterteilt sind. Summary A generally accepted internationally consistent classification of headache cephalic neuralgia and trigeminal neuralgia is an indispensable condition for any effective basic research and understanding in the clinical work. Since especially for the so-called primary headache the etiopathogenesis is unknown the classification must be based on clinical-phenomenological aspects. At the international level the classification of the Ad Hoc Committee on Classification of Headache published in 1962 was till now most usual. The classification in the German speaking countries and regions often followed the classification of the types of headache according to Heyck (1982) which again closely follows the classification of the Ad Hoc Committee. An entirely new classification of headache cephalic neuralgia and trigeminal neuralgia was completed in almost three years work and published in 1988 (Cephalalgia 8 Suppl. 7:1 ff 1988) by the Headache Classification Committee of the International Headache Society (IHS) and which committee was composed by an international gremium of experts. The German translation appeared in 1989 (Nervenheilkunde 8 : 161-203 1989). The criteria for the diagnosis were adapted to the International Classification of Diseases (ICD) and harmonized with the ideas of the World Federation of Neurology the American Academy of Neurology and the International Association for the Study of Pain. The classification of the IHS is characterized by an hierarchically organized system of detailed operationalized criteria for diagnosis. This makes a controllable and reliable classification possible. However the precision is connected with an increase in the complexity of the classification. The new classification system is divided into 13 main groups which are better subdivided by sub-groups. wt


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2023. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung