Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Die Abkühlung - eine physiologische und pathophysiologische Reaktion

Journal/Book: Z. Physiother. Jg. 39 (1987) 255-262 VEB G. Thieme Leipzig. 1987;

Abstract: Aus dem Institut für Pathophysiologie der Medizinischen Akademie Erfurt (Direktor: MR Prof. Dr. sc. med. N. TIEDT) Zusammenfassung Abkühlungsreize in Form der Kaltluftliegekur oder des kalten Seebades optimieren als Abkühlungsreaktion die Prozesse der Regelung des Wärmehaushalts und des Herz-Kreislauf-Systems. Dabei lassen sich erhebliche interindividuelle Unterschiede nachweisen die vor allem durch die Mechanismen der Wärmeabgabe in Abhängigkeit von der mittleren Hautschichtdicke und der Güte der Vasomotorik der Hautgefäße bestimmt werden. Eine häufige Applikation von Abkühlungsreizen im Kurverlauf reduziert überschießende Blutdruck- und Herzfrequenzreaktionen und verbessert die orthostatische Toleranz sowie die physische Leistungsfähigkeit. Summary Cold exposures like resting in the cool air or a cold bath in the sea improve as a cooling re-action the regulatory processes of the energy metabolism and the cardiovascular system. Considerable interindividual differences can be found in this respect. They are related to the mechanisms of heat loss which are dependent an the average thickness of the skin and the vasomotor activity of the skin vessels. Frequent applications of cold stimuli in form of a treatment in a spa an the one hand reduce the initially overshooting reactions of blood pressure and heart rate and an the other band improve both the orthostatic tolerance and the physical working performance. ___MH

Keyword(s): Abkühlungsreiz - Herz-Kreislauf-Reaktion - Kälteanpassung - Thalassotherapie - Wärmehaushalt


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung