Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Zur Problematik der Effektivitätsbeurteilung der Kurorttherapie bei Rheumatoid Arthritis

Journal/Book: Z. Physiother. Jg. 39 (1987) 131-140 VEB G. Thieme Leipzig. 1987;

Abstract: Aus dem Forschungsinstitut für Balneologie und Kurortwissenschaft Bad Elster (Direktor: OMR Dr. med. K. Hofmann) Zusammenfassung Es wird ein Verfahren zur Effektivitätsbeurteilung der Kurorttherapie bei Rheumatoid Arthritis vorgestellt das den Bestrebungen zur Vereinheitlichung und Vergleichbarkeit in der Ermittlung der Situations- und Verlaufsdiagnostik Rechnung trägt. Das Verfahren beruht auf einem Kuranfangs-Kurendwertvergleich der entzündlichen Prozeßaktivität die durch eine vielschichtige klinische und paraklinische Beurteilung nach einer für die Kurorttherapie hinreichend genauen und empfindlichen Methode bestimmt wird. Die Aufsage über den Therapieeffekt erfolgt durch Darstellung der prozentualen Anteile der Patienten mit positivem und negativem Kureffekt sowie indifferentem Verhalten. Als positiver Kureffekt wird eine Abnahme der Entzündungsaktivität um mehr als 0 2 als negativer Kureffekt eine Zunahme um mehr als 0 2 und als indifferentes Verhalten Veränderungen bis ±0 2 gewertet. Es wird dargelegt daß diese Bewertung der bisher üblichen gesamtkollektiven Betrachtungsweise vorzuziehen ist. Untersuchungen die nach diesem Verfahren der Therapieeffektsbeurteilung durchgeführt wurden lassen die Aussage zu daß 4-Wochen-Kuren mit Moorpackungen als Basistherapie bei Patienten im radiomorphologischen Stadium II mit geringer Progredienz und einer Entzündungsaktivität ab 1 00 angezeigt sind. 4-Wochen-Kuren mit Ganzkörpermoorpasteanwendungen als Basistherapie sind dagegen indiziert bei Patienten im radiomorphologischen Stadium III mit mäßiger und starker Progredienz und einer Entzündungsaktivität ab 1 50. 4-Wochen-Kuren mit Moorbädern als Basistherapie sind zu empfehlen bei Patienten im radiomorphologischen Stadium II mit mäßiger und starker Progredienz und einer Entzündungsaktivität ab 0 50. Bei 6wöchiger Kurdauer erweitert sich für Kuren mit Moorpackungen als Basistherapie die anzunehmende Indikation auf die Stadien I und III mäßige und starke Progredienz und eine Entzündungsaktivität ab 0 50 mit Ganzkörpermoorpasteanwendungen auf das Stadium II und mit Moorbädern auf die Stadien I und III. ___MH

Keyword(s): Rheumatoid Arthritis - entzündliche Prozeßaktivität - Aktivitätsdiagnostik - Therapieeffektsbeurteilung


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung