Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Verhalten von Spannung und Widerstand während der lontophorese - 91. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation 9. bis 11. Oktober 1986 Münster

Journal/Book: Z. Phys. Med. Baln. Med. Klim. 15 (1986) 318 - 319. 1986;

Abstract: Institut für Physikalische Medizin der Universität Wien An 16 Patienten mit Gonarthrosis deformans im chronischen Stadium wurden lontophoresen mit 4 verschiedenen Gelen im Kniebereich durchgeführt: Indocid Flexurat Mobilat und Rheumon. Bei jedem Patienten erfolgte die Behandlung einmalig. Vor und während der 20minütigen Behandlung wurden die Spannungswerte registriert. Bei einer Elektrodenfläche von 100 cm2 wurde jeweils eine Stromstärke von 10 mA appliziert. Aufgrund des Ohmschen Gesetzes läßt sich dadurch unmittelbar der elektrische Widerstand bestimmen. Die Versuchsanordnung wurde so gewählt daß vorerst nur mit Wasser befeuchtetes Filterpapier unter die Kathode gebracht und nach Einstellen der Intensität auf den Sollwert die erste Registrierung durchgeführt wurde. Anschließend wurde das Filterpapier durch ein solches ersetzt welches mit einem Gelstrang von 5 cm Länge versehen worden war. Die größte Spannungsherabsetzung wurde zwischen Leerversuch und der Präparatanwendung am Beginn der Behandlung registriert (Mittelwerte: Indocid 4 8 V ± 1 5 Flexurat 4 5 V ± 1 1 Mobilat 4 4 V ± 1 5 Rheumon 3 7 V ± 1 5). Bei allen 4 Präparaten war der Spannungsabfall während der Behandlung in den ersten 5 Minuten am größten (4 3 - 4 8 V) und verflachte schließlich zu Werten von 0 5 V in den letzten 5 Minuten. hl


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung