Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Die Rehabilitation am Badekurort bei degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparates - Kongreß der Schweizerischen Gesellschaft für Balneologie und Bioklimatologie Zurzach 8. und 9. November 1985

Journal/Book: Z. Phys. Med. Baln. Med. Klim. 15 (1986) 150 - 151. 1986;

Abstract: Dr. med. W. Kunz Chefarzt Rheumaklinik Zurzach Obwohl die degenerativen Rheumaerkrankungen in der Regel erst spät für Außenstehende sichtbar werden kann der Betroffene schon früh unter dem chronischen hartnäckigen Verlauf leiden in welchem sich Stadien starker Schmerzen mit erträglicheren oder gar beschwerdefreien Phasen wellenförmig über Jahre hin ablösen. Diese wechselnden Beschwerdezustände sind auf verschiedene Krankheitsstadien des geschädigten Gelenkes zurückzuführen. Keine Beschwerden macht die latente oder stumme Arthrose die zwar morphologisch und später auch radiologisch alle Zeichen der Knorpel- und Gelenkdegeneration aufweist dem Träger aber keine Schmerzen und keine Behinderungen bereitet. Verschiedenste Ursachen können nun diese latente Form dekompensieren lassen so daß die subjektiven Beschwerden in Erscheinung treten. Aufgabe jeder Therapie kann nur sein das schmerzhafte Gelenk in den beschwerdefreien Kompensationszustand zurückzuführen und dort möglichst lange zu halten; ein Rückgängigmachen der einmal vorhandenen degenerativen Veränderungen selbst ist nicht möglich. Die degenerativen Gelenk- und Wirbelsäulenleiden stellen die Hauptindikation für eine Behandlung im Badekurort dar. Die alleinige Balneotherapie aber ist praktisch nur im präventiven Bereiche vertretbar. Sobald eine Arthrose den Latenzzustand längerdauernd überschreitet sind zusätzliche Maßnahmen eventuell medikamentöser insbesondere aber auch physiotherapeutischer Art unumgänglich. ... hl


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung