Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Die Trinkkur mit Karlsbader Mühlbrunn

Journal/Book: Balneologia Bohemica 15 1 12 Mariánské Lázne 1986/H u K 38 7/86 223. 1986;

Abstract: Križek V. und L. Sadilek (Forschungsinstitut für Balneologie Mariánské Lázne) Zusammenfassung/Dr. rer. nat. G. Lincke Obwohl viele Arbeiten über die Karlsbader Kur publiziert wurden fehlen nach Ansicht der Verfasser Grundinformationen über den Einfluß auf die Zusammensetzung des Urins. Der Karlbader Mühlbrunn ist eine Natrium-Sulfat-Hydrogenkarbonat-Chlorid-haltige Therme mit einer starken Mineralisation. Klinische Versuche stellten die Verfasser an mit 16 Personen die an Urolithiasis und Gicht litten. Nach einer zweiwöchigen Kur mit der Quelle schloß sich eine Vergleichsuntersuchung mit herkömmlichem Trinkwasser an. Das Heilwasser bewirkte eine Verschiebung des pH-Wertes des Harns zur Neutralität und sogar bis zur alkalischen Seite. Unter anderem wurde ein deutlicher Anstieg der Natriurie und der Sulfaturie festgestellt. 50 Prozent der aufgenommenen Sulfate wurden durch den Harn ausgeschieden. Abgesehen von der gastroenterologischen Indikation scheint den Verfassern die Trinkkur mit diesem Heilwasser in Anbetracht des Alkalieffektes besonders bei uratischer und cystinischer Urolithiase weniger jedoch bei Oxalatlithiase geeignet zu sein. hl


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung