Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Das Krafttraining in der Rehabilitation nach Verletzungen und Operationen - 91. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation 9. bis 11. Oktober 1986 Münster

Journal/Book: Z. Phys. Med. Baln. Med. Klim. 15 (1986) 291 - 292. 1986;

Abstract: Stiftung Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg Kriterium einer vollen Belastbarkeit nach Kapselbandverletzungen und Operationen im Bereich der oberen und unteren Extremität ist die Wiedererlangung der vollen Beweglichkeit und einer ausreichenden der künftigen beruflichen oder sportlichen Belastung adäquaten muskulären Gelenkstabilität. Dabei kommt dem Krafttraining in der Rehabilitation eine besondere Bedeutung zu. Dieses darf nie schematisch sein sondern muß immer auf die im Trainingsprozeß sich stetig ändernde Leistungshöhe der Muskulatur ausgerichtet sein. Es hat die Prinzipien der Trainingslehre hinsichtlich Reizintensität Wiederholungszahl Satzzahl und Pausen zu berücksichtigen und bedarf des differenzierten und kombinierten Einsatzes der verschiedenen Krafttrainingsformen (isokinetisch-auxotonisch isometrisch-dynamisch konzentrisch-exzentrisch). Seit Anfang 1985 werden in der Orthopädischen Klinik der Universität Heidelberg moderne Kraftmeß- und Trainingsgeräte in der Rehabilitation nach Verletzungen und Operationen eingesetzt die eine exakte adaptive Dosierbarkeit unterschiedlicher Belastungsreize innerhalb einer geführten Bewegung ermöglichen und über computergesteuerte Kraftmessung die exakte Verlaufsbeobachtung und Effektivitätskontrolle des Übungsprogrammes erlauben. Erste Erfahrungen am eigenen Patientengut werden mitgeteilt. Kriterien einer möglichst raschen und vollständigen Wiederherstellung der körperlichen Leistungsfähigkeit nach Verletzungen und Operationen werden erarbeitet. hl


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung