Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Cerebrale Applikation magnetischer Felder in der elektrographischen elektroencephalographischen und elektrodermographischen Bewertung

Journal/Book: Z. Phys. Med. Baln. Med. Klim. 15 (1986) 331. 1986;

Abstract: 79000 Havlickova 294 Jesenik Tschechoslowakei Wir applizierten transcerebral das stabile homogene und auch das pulsierende magnetische Feld bei manchen Komplexen unserer Patienten. An der Grundlage der EEG-Befunde welche durch die Frequenzanalyse bewertet wurden stellten wir signifikante Verschiebungen in prozentualer Vertretung einziger Streifen der Aktivitäten fest welche nach unserer Bewertung und auch nach literarischen Angaben mit der Erniedrigung oder mit dem Verschwinden des Schmerzes übereinstimmen. Die Applikation des stabilen homogenen magnetischen Feldes führte weiter zur Erniedrigung der Ganzmenge der elektrischen Aktivität während die Applikation des pulsierenden magnetischen Feldes demgegenüber die Erhöhung dieser Ganzmenge verursachte. Diese Unterschiede welche mittels der Frequenzanalyse festgestellt wurden waren hochsignifikant. Die gänzliche Dämpfung der Patienten nach der Applikation des homogenen magnetischen Feldes wurde auch durch den Rücktritt einer intensiven primären Radiation der Fingerkuppen und durch das Aufkommen der sekundären Radiation nach der Bewertung mittels der Elektrographie festgestellt. Unsere Kriterien dieser Methode wurden später mittels anderer Autoren beglaubigt und angenommen. Ganz in hygienischer Norm der Sicherheit applizierten wir mit Erfolg die magnetischen Felder bei der Schlaflosigkeit bei der Cephalea bei Sclerosis disseminata bei Neurosen und depressiven Zuständen erst dann wenn vorläufige langdauernde medikamentöse und andere physiatrische Therapie nicht zur Verbesserung führten. ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung