Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Ausnutzung der Abwärme eines Mineralbrunnenbetriebes im Thermalbad*

Journal/Book: H u K 38 3/86 86 - 90. 1986;

Abstract: Dr: Ing. Hans Dittmar Bad Teinach *Vortrag am 9. Oktober 1985 anläßlich des 81. Deutschen Bädertages in Bad Kissingen. Historisches Der moderne und leistungsfähige Heil- und Mineralbrunnenbetrieb sowie das neue Kurhaus zusammen mit dem Bad-Hotel in Bad Teinach haben sich über Epochen hinweg gemeinsam entwickelt. Die Qualität der Teinacher Quellen ist seit 600 Jahren berühmt. Trink- und Badekuren haben in Bad Teinach eine nachgewiesene Tradition. So berichtet der berühmte Arzt und Naturwissenschaftler Tabernaemontanus im 15. Jahrhundert in seinem Buch "New Wasserschatz" daß bereits im 14. Jahrhundert in Teinach je eine Quelle zum Trinken und eine zum Baden für Heilungsuchende gebraucht wurde. Im Jahr 1334 lieferte man 10 000 Tonkrüge an den Stuttgarter Hof. Während das Abfüllen der Tonkrüge vom Brunnenmeister ausgeführt und beaufsichtigt wurde war der Sauerbrunnenknecht für das Baden zuständig. Dies geschah in Holzzubern die mit in Kupferkesseln erwärmtem stark kohlensäurehaltigem Mineralwasser damals Sauerwasser genannt gefüllt wurden. Aus dem Jahr 1385 sind uns Preise bekannt und es ist gewiß interessant sie den heutigen gegenüberzustellen: 1785 - 1 Bad 18 Kreuzer 1 Krug Hirschquelle 1 Kreuzer 1985 - 1 CO2-Mineral wasser- Wannenbad 13 - DM 1 Fl. 0 3 1-Hirschquelle 1 -- DM Die Höhe der Preise läßt vermuten daß auch zu Zeiten des Sauerbrunnenknechts und des Brunnenmeisters Personal- und Sachkosten sich auf die Preise auswirkten. Über ... hl


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung