Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Magnesium als adjuvante Therapie bei der Angina pectoris - Ergebnisse einer ambulant durchgeführten Untersuchung

Author(s): Trübestein, G.

Journal/Book: Therapiewoche. 1986; 36: 2215-2218.

Abstract: Durch den zusätzlichen Einsatz eines Magnesiumpräparates gelang es, bei Patienten mit Angina pectoris unterschiedlichen Schweregrades Nitrate und Kalziumantagonisten einzusparen. Dabei kam es sowohl zu einer Abnahme der pektanginösen Beschwerden als auch zu einem Rückgang des Nitratverbrauchs. Eine Reduktion der umfangreichen medikamentösen Therapie wurde durch die Gabe von Magnesium möglich und steigerte das Wohlbefinden des Patienten. Gleichzeitig fand sich ein Trend zu niedrigeren Blutdruckwerten. Nach dieser Untersuchung stellt Magnesium in der Behandlung der Angina pectoris ein wirksames, nebenwirkungsarmes und auch kostengünstiges adjuvantes Therapieprinzin dar.

Keyword(s): Magnesium


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung