Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
January 2022

Das "Muskelmuster" - Ergebnisse von Muskelfunktionsuntersuchungen bei Schulter- und Hüftgelenkerkrankungen

Journal/Book: Z. Physiother. Jg. 37 (1985) 43-49. 1985;

Abstract: Aus der Abteilung für manuelle Therapie (Leiter: Dr. med. J. ROHDE) des Fachkrankenhauses Mahlow Klinik und Forschungsinstitut für Physiotherapie (Ärztlicher Direktor: MR Dr. med. H. KLINGLER-MANDIG) Mahlow Krs. Zossen 1 Herrn MR Dr. med. H. KLINGLER-MANDIG gewidmet Problemstellung Bei der Behandlung von Patienten mit Schulter- und Hüftgelenkerkrankungen fielen uns regelmäßig sekundäre reflektorische Verspannungen an vorwiegend tonischen und Hemmungen an vorwiegend physischen Muskeln auf der Seite der Gelenkstörung auf. Sinn unserer Arbeit war es Häufigkeit und Reihenfolge des Auftretens dieser Muskeldysbalancen zu untersuchen um evtl. Gesetzmäßigkeiten herauszufinden. Weil es für manche Muskeln keine Untersuchungstechniken gab waren die Muskelfunktionsuntersuchungen nach JANDA (8) zu ergänzen und zu erweitern. Weiterhin galt es die Bedeutung der Muskelverspannungen herauszuarbeiten um die muskulär bedingten Bewegungseinschränkungen gegen die kapsulär bedingten noch besser differential-diagnostisch abgrenzen zu können. Untersuchungen Untersucht wurden 21 Pat. mit einer traumatischen Schultersteife mit Bewegungseinschränkungen in allen Ebenen entsprechend dem "Kapselmuster" nach CYRIAX. Es waren 14 Frauen und 7 Männer mit einem Durchschnittsalter von 56 Jahren (33-77 Jahre). Die durchschnittliche Krankheitsdauer betrug 10 8 Monate (0 25-72 Monate). Eine Krankheitsdauer unter 8 Wochen (7 Pat.) wurde als akutes und über 8 Wochen (14 Pat.) als chronisches Stadium bezeichnet. Ferner wurden 24 Pat. mit einer Koxarthrose unterschiedlicher Schweregrade untersucht. Es waren 11 Frauen und 13 Männer mit einem Durchschnittsalter von 62 Jahren (46-74 Jahre). Methoden Wir verwendeten zunächst die Untersuchungstechniken nach JAIVDA zur Feststellung der verkürzten und abgeschwächten Muskeln. Bei einer starken Einschränkung der Gelenkbeweglichkeit wenn die geforderten Gelenkstellungen zur Prüfung der Muskeldehnbarkeit nicht möglich waren wurden erhöhter Muskeltonus Druckschmerzhaftigkeit am Muskelbauch und im Bereich der Sehnenansätze als Zeichen reflektorischer Verspannung angesehen. Bei der Muskelfunktionsprüfung wurde das Nichterreichen der vollen Leistungsfähigkeit (weniger als Stufe 5) als reflektorische Hemmung bewertet. Bedingt durch das Fehlen von klinischen Untersuchungsverfahren zum Erkennen von Verspannungen verschiedener Schultergürtelmuskeln (z. B. der Rotatoren) suchten wir nach neuen Möglichkeiten. Wir ließen leichte isometrische Anspannungen entgegen der eingeschränkten Bewegungsrichtung von 10 s Dauer gegen unseren Widerstand vom Patienten dreimal hintereinander ausführen und konnten jeweils in der folgenden Entspannungsphase sanft in die eingeschränkte Richtung im Sinne einer Muskeldehnung weiter bewegen. ... ___MH

Keyword(s): Muskel-Dysbalancen - Schultersteife und Koxarthrose - "Muskelmuster" - Muskel-Dehnungstest


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung