Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
January 2022

Zur Planung und Bewertung von Balneo- und Physikotherapiemaßnahmen

Journal/Book: Z. Phys. Med. Baln. Med. Klim. 14 (1985) 11-16. 1985;

Abstract: Aus dem Ordinariat für physikalische Medizin der medizinischen Fakultät Innsbruck mit Sonderstation Badgastein und dem Ludwig-Boltzmann-Institut für angewandte Bäder- und Klimaheilkunde Gastein Anschr.: d. Verf.: Prof. Dr. R. Günther Universitätsklinik für Innere Medizin A-6020 Innsbruck Anläßlich eines Rundtischgespräches über die Planung und Bewertung von Behandlungsverfahren in physikalischer Medizin und Balneotherapie auf dem 89. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation in Gießen wurde die Frage diskutiert inwiefern in der Balneotherapie Doppelblindversuche durchführbar seien. Es wurde festgestellt daß nur Radon-Bäder für Vergleichsuntersuchungen mit Süßwasserbädern geeignet seien da alle anderen Bäderinhaltsstoffe sich durch Geruch Geschmack und Aussehen erkennen ließen. Wir haben in Badgastein an 20 Männern mit primär chronischer Polyarthritis rheumatica in vergleichbarem Lebensalter und mit vergleichbaren Krankheitskriterien (Steinbrocker u. Mitarb. 1949) in einer Doppelblind-Studie Radon Thermalbäder mit gleichtemperierten Süßwasserbädern in den gleichen Wannen im Kurort verglichen. Die Zuteilung zur jeweiligen Badeart erfolgte nach einem Zufallssystem. Weder Patient noch Untersucher (speziell eingeschulte Medizinstudenten) wußten welches Bad verabreicht worden war. Die Ergebnisse der Gelenkmessungen und andere Meßgrößen wurden in Computer-Markierungsbelege eingetragen und am Computerzentrum der medizinischen Fakultät der Universität Wien (H. Grabner) mit Hilfe elektronischer Rechner statistisch bearbeitet. Es wurden der Gelenkindex (GI) nach Lansbury (1958) sowie die Rheumazahl (RZ) und der Maßindex (MI) nach Thumb u. Mitarb. (1973) sowie Günther u. Mitarb. (1976) berechnet. Der Gelenkindex beruht im wesentlichen auf Schmerzangaben durch Druck oder passive Bewegung der Gelenke die Maßzahl bzw. der Maßindex enthält alle objektivierbaren Meßgrößen wie Winkelgrade und Abstände in Zentimetern die Rheumazahl berücksichtigt darüber hinaus noch detaillierte Angaben über Schwellungen Schmerzen oder andere extraartikuläre Veränderungen. Da das tägliche Durchbewegen der Gelenke im Rahmen der Gelenkmessungen einen Trainingseffekt hat wurden am gleichen Krankengut auch Kuren in Gastein ohne die täglichen Gelenkmessungen durchgeführt wobei nur die ersten und die letzten drei Kurtage für die Indexbildungen herangezogen wurden. Über die Ergebnisse wurde bereits berichtet (Günther 1974 Günther u. Mitarb. 1979). Tab. 1 (o. Tab.) gibt die erwähnten Meßgrößen und zusätzlich die Blutsenkung zu Kuranfang und Kurende einer Gasteinkur von 20 polyarthritiskranken Männern wieder. Je 10 erhielten nach statistischer Planung entweder Radon Thermalbäder oder Süßwasserbäder in den gleichen Wannen unter sonst identen Umweltbedingungen oder führten Kuren ohne Bäder sowie Kuren mit Bädern aber ohne die täglichen Gelenkmessungen durch.... ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung