Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
January 2022

Flavonoidbestimmung in Kamillenextraktpräparaten

Author(s): Carle, R., Müller, W.

Journal/Book: Deutsche Apotheker Zeitung. 1985; 125: 14-19.

Abstract: Die BGA-Monographie „Matricariae flos" führt neben Matricin, (-)-?-Bisabolol und den Bisabololoxiden A und B die Flavonderivate Apigenin und Apigenin-7-glucosid als Kamillenwirkstoffe auf. Flavonoide sind vor allem für die muskulotrop-spasmolytische Wirkung der Droge verantwortlich. Daher besteht ein therapeutisches Interesse an der quantitativen Bestimmung dieser Kamilleninhaltsstoffe. Durch hochdruckflüssigkeits- chromatographische (HPLC)-Trennung kann der Gehalt an Apigenin (I), Apigenin-7- glucosid (II) und Apigenin-7-acetylglucosid (III) in Kamillenblüten und Kamillenextraktpräparaten als Qualitätsmerkmal quantitativ analytisch zugänglich gemacht werden. Hinsichtlich Trennleistung, Analysendauer und Richtigkeit wird ein Vergleich von drei HPLC-Methoden durchgeführt. Dabei erweist sich Methode 3 den anderen beschriebenen Methoden als überlegen, wobei die Peakreinheit der Kamillenflavonoide (I,II, III) mit Hilfe der Dioden-Array-Technik nachgewiesen wird. Vergleichende Untersuchungen verschiedener Kamillenblüten und von zehn Kamillenextraktpräparaten zeigen deutliche Unterschiede im Flavonoidgehalt. Nur bei einem Präparat konnte die für Kamillenblüten typische Verteilung der Flavonoide (I, II, III) im Extrakt nachgewiesen werden.

Keyword(s): Kamille


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung