Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
June 2019

Wirkungsmechanismus des Interferenzstromes und niederfrequenten Magnetfeldes bei der experimentellen Hepatitis (histologische und ultrastrukturelle Studien)

Journal/Book: Z. Physiother. Jg. 36 (1984) 311-316 VEB G. Thieme Leipzig. 1984;

Abstract: Aus der Abteilung für Physiotherapie und Rehabilitation (Direktor: Doz. Dr. St. Bussarov) des Instituts für Kurortologie der Medizinischen Akademie Sofia. VR Bulgarien Zusammenfassung Durchgeführt wurden vergleichende histologische und elektronenmikroskopische Untersuchungen der Leberveränderungen von Weißratten unter dem Einfluß einer Kursheilung mit Interferenzstrom (IS) und niederfrequentem Magnetfeld (NFMF) bei induzierter D-galactosaminen Hepatitis. Histologisch verbessert der IS die Ballon- und azidophile Degeneration der Hepatozyten steigert den Gehalt des Glykogens und die PAS-positiven Materien und hält die Kollagenisierungsprozesse zurück ; elektronenmikroskopisch werden Hypertrophie von RER und Zeichen lysosomaler Detoxikation und Rekonstruktion festgestellt. Die Einwirkung mit NFMF führt hauptsächlich zur Aktivierung der Zellen mit endozytierenden Schutzfunktionen. Die IS-Prozeduren werden noch in dem frühen und die Magnettherapie vorwiegend im evolutiven Stadium der epidemischen Hepatitis empfohlen. Summary Comparative histologic and electron-microscopic investigations were carried out an the changes taking place in the liver of albino rats with induced D-galactosamine hepatitis after the course treatment with interferential current (IC) or a low-frequency magnetic field (LFMF). Histologically IC was found to improve the state of hepatocytes affected with ballooning and acidophilic degeneration to increase the content of both glycogen and PAS-positive matter and to inhibit the processes of collagenization. Electron-microscopic studies revealed that hypertrophy of the rough endoplasmic reticulum set in along with signs that spoke of lysosomal detoxication and reconstruction. Treatment with LFMF led mainly to the activation of cells having endocytosis defense functions. Procedures with IC are recommended for use as early as the earlier stage and magnetotherapy - predominantly in the evolutive stage of epidemic hepatitis. ___MH

Keyword(s): Interferenzstrom - niederfrequentes Magnetfeld - experimentelle Hepatitis - Histologie - ultrastrukturelle Morphologie


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2019. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung