Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Zur Adaptation von Gelenkknorpel im Tierexperiment1

Journal/Book: Z. Physiother. Jg. 31 (1979) 423-428. 1979;

Abstract: Aus der Orthopädischen Klinik (komm. Direktor: Prof. Dr. sc. med. H.-G. EHRICHT) (Charité) der Humboldt-Universität zu Berlin 1Vortrag auf dem 8. Kongreß der Gesellschaft für Physiotherapie der DDR 20.-22. 3. 1978 in Dresden. Zusammenfassung Anhand einer Literaturübersicht wurden zunächst die Besonderheiten von Gelenkknorpel bezüglich seines Aufbaus und Wachstums seiner Ernährung und seines Verhaltens nach Verletzungen dargestellt. In eigenen Tierexperimenten wurde die Neodifferenzierung von Gelenkknorpel untersucht. Sowohl im Kiefergelenk von Kaninchen als auch im Kniegelenk von Schweinen ließ sich die Ausbildung von Faserknorpelgewebe mit den Zwischenstufen reichlich vaskularisiertes Granulationsgewebe gefäßarmes Bindegewebe beobachten. Als entscheidender Faktor für die Knorpeldifferenzierung aus Granulationsgewebe war der funktionelle Reiz durch die Gelenkbewegungen anzusehen. Summary With the help of a survey of references at first the peculiarities of the joint cartilage concerning its structure and growth its nutrition and its behaviour after lesions are described. In own animal experiments the neodifferentiation of joint cartilage was examined. In the jaw-joint of rabbits as well asin the knee-joint of pigs the formation of fibrocartilage tissue with the intermediate steps sufficiently vascularised granulation tissue avascular connective tissue could be observed. The functional stimulus by the joint movements was to be regarded as decisive factor for the differentiation of cartilage from granulation tissue. ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung